Filter

7RAY feat. Triple Ace – Jazzy Zoetrope
Von Zeit zu Zeit lädt Pro-Ject-Gründer Heinz Lichtenegger erstklassige Musiker ein, in der Firmenzentrale im österreichischen Mistelbach ein Konzert zu geben. Schon lange hatte er den Gedanken, eines dieser Konzerte aufzunehmen: auf analogen Bändern, mit minimaler Mikrofonierung und live in Stereo eingefangen, ohne Kompression oder übermäßige Bearbeitung. Nur wenige Künstler lassen sich auf ein solches Vorhaben ein, doch der Zufall wollte es, dass Lichtenegger auf 7RAY traf. Der Sänger und Gitarrist, der unter anderem an mehreren Hollywood-Soundtracks beteiligt war, ist selbst HiFi-Fan und war sofort begeistert von der Idee. Neben den Live-Einspielungen aus dem Pro-Ject-Headquarter organisierte Lichtenegger eine Aufnahme im Wiener Studio Casino Baumgarten. Dort positionierte sich das Jazz-Quartet rund um einen Imperial Bösendorfer im großen Aufnahmesaal, während 7RAY seinen Part in einem separaten Raum ohne Sichtkontakt einsang – ein Vorgehen, dass nur mit großer Erfahrung und Feinfühligkeit möglich ist. Entstanden ist eine Doppel-LP mit 33 rpm auf 180-Gramm-Vinyl, die eine Reihe bekannter Jazz-Standards enthält. 7RAY wird begleitet von Simon Plötzeneder und der Band Triple Ace. TITEL Seite A 1. Night and day 2. Fly me to the moon 3. One for my baby 4. It was a very good year Seite B 1. I've been missing you 2. My baby just cares for me 3. Send in the clowns 4. Nature boy 5. I remember you Seite C 1. Nature boy 2. A foggy day 3. I've got you under my skin 4. I've been missing you Seite D 1. Blue Moon 2. My baby just cares for me 3. Lady is a Tramp 4. One for my baby

40,00 €*

Versandkostenfrei

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Airto Moreira, Flora Purim and Joe Farrell - Three-Way Mirror
"Three-Way Mirror" ist ein Tribut an einen Meister des Jazz, Joe Farrell. Diese Aufnahme beinhaltet die letzten Performances dieses wichtigen Musikers. Farrell selbst spielt Flöte, Alt- und Tenorsaxophon und wird begleitet durch den unvergleichlichen Perkussionisten Airto Moreira. Mark Egan am E-Bass, Kei Akagi am Klavier und die Stimme von Flora Purim runden das Album ab. Airto und Flora tragen zudem zwei brasilianische Stücke bei, die von Mitgliedern ihrer Band – dem Gitarristen Jose Neto und Randy Tico am Bass – begleitet werden. „Authentizität und musikalischer Reichtum in jedem Takt.“ - Stereophile Veröffentlicht im Jahr 1987. TITEL 1. Treme Terra 2. Fisturada 3. The Return 4. Three-Way Mirror 5. Sao Francisco River 6. Lilia 7. Plane To The Trane

20,00 €*

Versandkostenfrei

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Al Di Meola, John McLaughlin, Paco De Lucia – Friday Night In San Francisco
Drei der weltweit besten Gitarristen auf einem fantastischen Live-Album aus dem Jahr 1981 - das ist Friday Night in San Francisco. In drei Duetten und zwei Trios zeigen Al di Meola, Paco de Lucía und John Mclaughlin die ganze Bandbreite ihres Könnens, aufgenommen am 5. Dezember 1980 im 'The Warfield Theatre', San Francisco. In einer wunderbaren Show stacheln sich die Ausnahmegitarristen gegenseitig zu Höchstleistungen an, spielen unmenschliche Chops und treibende Rhythmen im Flamenco-Stil, die den Zuhörer in Staunen versetzen. Bei der realen Aufnahme saßen die drei Gitarristen tatsächlich neben einander, doch die Mikrofonierung mittels einzelner Mikrofone und zusätzlichen Raum-Mikrofonen erlaubte es Bernie Grundman schon bei der Original-LP ein extrem breites Bühnenbild zu schaffen. Szenenapplaus und frenetischer Jubel des Publikums - bis dato unübliche Phänomene bei Akustikkonzerten - wurden bei der Aufnahme ebenfalls mit eingefangen und sorgen mit für ein großartiges Hörerlebnis. Die Aufnahme ist ein Klassiker unter den Live-Akustikgitarren-Alben und prägend für das Genre, ein audiophiles 'must have'! Diese CD ist Teil einer Serie von Sony-Music-Ultra-HD-Produktionen, die auf Betreiben der Landesgesellschaft in Hongkong gefertigt wurden. Sony Music in Hongkong arbeitet hierzu mit First Impression Music zusammen, denen es gelingt, ihre Aufnahmen im notorisch von Produktpiraterie infizierten Hongkong zu hohen Preisen zu verkaufen. Die Aufnahmen werden, wie auch bei FIM, vom Team von Five/Four Productions in den USA mit 32 Bit neu gemastert. Vor der Fertigung wird das Testmuster der neuen CD genauestens auf Fehler überprüft. Die CDs selber sind ebenfalls wie bei FIM noch einmal in einer Vlieshülle geschützt und werden in einem Hardcoverbooklet geliefert. TITEL 1. Mediterranean Sundance/Rio Ancho 2. Short Tales of the Black Forest 3. Frevo Rasgado 4. Fantasia Suite 5. Guardian Angel

45,00 €*

Versandkostenfrei

Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Al Dimeola, John McLaughlin, Paco DeLucia - Friday Night in San Francisco
Friday Night in San FranciscoAl Dimeola, John McLaughlin, Paco DeLuciaIMP6029Friday Night In San Francisco ist ein 1981 erschienenes Live-Album von Al Di Meola, John McLaughlin und Paco de Lucia. Der Jazzautor und Kritiker Walter Kolosky beschrieb es als "ein musikalisches Ereignis, das mit dem Auftritt der Benny Goodman Band in der Carnegie Hall 1938 verglichen werden kann...[es] kann als das einflussreichste aller Live-Akkustikgitarrenalben angesehen werden. Alle Titel außer Guardian Angel wurden am 5. Dezember 1980 im Warfield Theatre in San Francisco live aufgenommen.Diese Debütaufnahme bei Columbia Records wurde zu einer bahnbrechenden Aufnahme, die die Zwei-Millionen-Marke bei den Verkäufen überschritt. Die drei Virtuosen des Trios gingen von 1980 bis 1983 gemeinsam auf Tournee.Paco de Lucia war ein spanischer Flamencogitarrist, Komponist und Produzent. Als führender Verfechter des Neuen Flamenco-Stils trug er dazu bei, den Flamenco in Spanien zu legitimieren, und war einer der ersten Flamenco-Gitarristen, die erfolgreich in andere Musikrichtungen wie Klassik und Jazz übergingen. De Lucia war bekannt für seine schnellen und flüssigen Läufe im Fingerstil. Durch seine Zusammenarbeit mit den Gitarristen John McLaughlin und Al Di Meola erlangte er auch außerhalb seines Heimatlandes Spanien größere Popularität.Al Di Meola ist ein gefeierter Jazz-Fusion- und Latin-Jazz-Gitarrist, Komponist und Plattenproduzent. Mit einer musikalischen Karriere, die sich über mehr als drei Jahrzehnte erstreckt, hat er sich als einer der einflussreichsten Gitarristen im Jazz einen Namen gemacht. Alben wie Friday Night In San Francisco haben ihm sowohl künstlerischen als auch kommerziellen Erfolg mit einer soliden Fangemeinde auf der ganzen Welt eingebracht. Als produktiver Komponist und erstaunliches sechssaitiges Talent hat Di Meola mehr als 20 Alben als Leader eingespielt, während er an etwa einem Dutzend anderer Alben mitgewirkt hat.John McLaughlin ist ein englischer Gitarrist, Bandleader und Komponist. Seine Musik umfasst viele Genres des Jazz und Rock, die er mit seinem Interesse an indischer klassischer Musik verband, um zu einer der Pionierfiguren der Fusion zu werden. Im Jahr 2010 bezeichnete ihn der Gitarrist Jeff Beck als "den besten Gitarristen der Welt". Im Jahr 2003 wurde McLaughlin in Rolling Stones "100 Greatest Guitarists of All Time" auf Platz 49 gereiht. Nachdem er in den frühen sechziger Jahren in mehreren britischen Schlüsselgruppen mitgewirkt und seine erste Solo-Platte aufgenommen hatte, zog er in die USA, wo er mit Tony Williams' Gruppe Lifetime und dann mit Miles Davis auf seinen bahnbrechenden Electric-Jazz-Fusion-Alben spielte: In A Silent Way, Bitches Brew, A Tribute To Jack Johnson und On The Corner."Locker und spontan ist dieses (hauptsächlich) Live-Album ein Treffen von drei der größten Gitarristen der Welt zu einem akustischen Gipfel, wie ihn die gitarrenspielende Gemeinschaft selten sieht. Aufgeteilt in drei Duo- und zwei Trio-Auftritte, erwischt der Freitagabend in San Francisco alle drei Spieler auf dem Höhepunkt ihrer ganz gewaltigen Kräfte. - www.allmusic.comMerkmale:- Gemastert von Bernie Grundman und Bob Donnelly von den originalen analogen Masterbändern!- Nummerierte limitierte Auflage 100% analoge 180g Vinyl-LP!- Limitiert auf nur 3000 nummerierte Exemplare!- Plattiert und gepresst bei RTI, unter der Aufsicht von Rick HashimotoTitel:Side 11. Mediterranean Sundance/Rio Ancho2. Short Tales of the Black ForestSide 21. Frevo Rasgado2. Fantasia Suite3. Guardian Angel

Inhalt: 1 Stück

50,00 €*

IMPEX

Versandkostenfrei

Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Amanda McBroom – Voices
Frauen in Wandlungsprozessen und Übergängen stehen im Zentrum von Amanda McBrooms neuntem Studioalbum Voices: Die bittersüßen Reflexionen einer Frau, die in einem Zug von einem Leben in ein anderes reist. Die Frau eines Feuerwehrmannes, die darauf wartet, dass ihr Mann vom Löscheinsatz zurückkommt. Die Isolation und Angst einer jungen Frau, die Stimmen hört und in einer Familie lebt, die keine Gefühle auszudrücken vermag. Als Sängerin und Songwriterin eroberte Amanda McBroom mit The Rose weltweit die Herzen. Bette Midler sang es im gleichnamigen Film und McBroom erhielt einen Golden Globe für den besten Filmsong und einen Raum voller Gold- und Platinplatten. Für Voices interpretiert sie den Titel im Duett mit Country-Star Vince Gill. Das Projekt wurde über Kickstarter mithilfe der Fans finanziert und im Sound Emporium, Nashville, aufgenommen. TITEL 1. South Bound Train 2. Feet Of Clay 3. The Rose (Duet with Vince Gill) 4. Old Love 5. Yarnell Hill 6. The Last Thing On My Mind 7. Welcome Home 8. Sometimes 9. Voices That Come Through The Wall 10. I'm Here For Life 11. Hope Floats 12. Make A Memory 13. 12th of Never

45,00 €*

Versandkostenfrei

Versandfertig in ca. 5 Tagen

André Previn, Joe Pass & Ray Brown - After Hours
André Previn hat als Jazz Musiker in den 50er und 60er Jahren mehr als 60 Jazz-Aufnahmen gemacht und arbeitete damals mit Größen wie Shelly Manne, Dizzy Gillespie und Benny Goodman.Gegen Ende der 60er Jahre agierte er jedoch vornehmlich als Dirigent für symphonische Werke und leitete in dieser Funktion etwa die London Symphony und das Royal Philharmonic Orchestra. Zur Zeit dieser Aufnahme im Jahr 1989 war er als Dirigent der Los Angeles Philharmonic aktiv und hatte zwei Tage zuvor sogar noch ein Beethoven und Tchaikovsky Programm geführt. Dieses erste neue Jazzwerk nach 27 Jahren ohne Jazz hätte für Previn zum Flopp werden können und er holte sich daher mit Joe Pass und Ray Brown zwei Ausnahmekönner als Rückversicherung, mit denen er zuvor schon gespielt hatte, ins Team. Die Aunfahmen fanden im Pasadena Ambassador Auditorium statt und man konnte sich am Nachmittag ganz wunderbar warm spielen, doch leider musste das Team den Saal verlassen, da das Los Angeles Chamber Orchestra den Saal zeitgleich gebucht hatte. Die reale Aufnahmesession fand dann zwischen 10:30 Uhr und 2:30 Uhr am Morgen statt. Ganz normale Arbeitszeiten für professionelle Jazz-Musiker eben. Vielleicht ist es dieser abendlichen Atmosphäre zu verdanken, dass die Aufnahme derart entspannt nach einer schönen Jam-Session und nicht wie eine typische Studio-Aufnahme klingt. Das letzte Stück One for Bunz wurde durch Zufall mit aufgezeichnet und keiner der Musiker ahnte, dass die Aufzeichnung lief und daher läuft das Stück auch einfach ohne Schlusspunkt aus. Es fühlte sich so einfach richtig an und das Team im Aufnahmeraum musste immer wieder ermahnt werden nicht mit den Füßen im Takt zu wippen. Bitte wundern Sie sich nicht falls in Ihrem Handbuch der Inhalt der Seite 6 auf Seite 7 wiederholt wird. Dies ist kein Hinweis auf eine Fälschung, sondern ein simpler Druckfehler im Handbuch. Ultra-HD 32-Bit-Mastering Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. TITEL There'll Never Be Another You I Only Have Eyes For You What Am I Here For Limehouse Blues All The Things You Are Honeysuckle Rose I Got It Bad And That Ain't Good Smoke Gets In Your Eyes Cotton Tail Laura One For Bunz

45,00 €*

Versandkostenfrei

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Anita O'Day - Anita Sings the Most
Eine Reihe von fast 20 Verve-Aufnahmen in den 1950er und 1960er Jahren machte Anita O'Day in dieser Zeit zu einer der erfolgreichsten und unverwechselbarsten Jazz-Sängerinnen. Anita Sings the Most ist ein exzellentes, vielleicht ihr bestes Set, eingespielt mit dem Oscar Peterson Quartet. Neben dem irrwitzig rasanten Them There Eyes enthält das Album warme Balladen wie We'll Be Together Again und Bewitched, Bothered and Bewildered. O'Day schafft es, auch neben Peterson und Ellis zu bestehen, die einige herausragende Soli beitragen. TITEL 1. 'S Wonderful / They Can't Take That Away from Me 2. Tenderly 3. Old Devil Moon 4. Love Me or Leave Me 5. We'll Be Together Again 6. Stella by Starlight 7. Takin' a Chance on Love 8. Them There Eyes 9. I've Got the World on a String 10. You Turned the Tables on Me 11. Bewitched, Bothered and Bewildered

38,00 €*

Versandkostenfrei

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Anne Bisson - Blue Mind
Anne Bisson ist im deutschsprachigen Raum noch komplett unbekannt. Die Kanadierin stammt aus der Provinz Quebec und lebt in Montréal. Sie hat eine strenge Ausbildung in den Bereichen des klassischen Pianos und Gesangs hinter sich und in Kanada zahllose Auszeichnungen gewonnen. Dieses Jazz-Album jedoch ist sehr persönlich, mit acht selbst geschriebenen, tief emotionalen Songs in herausragender Klangqualität. Anne Bisson hat alle Songs komplett ausgearbeitet und lernte im Studio zwei professionelle Session-Musiker des Labels Fidelio Musik kennen. Der Drummer Paul Brochu unterrichtet auch an der Universität von Montréal und ist als Perkussionist schon durch ganz Europa getourt. Kontrabassist Normand Guilbeault spielt Jazz mit Herzblut und ist der Organisator des Montreal OFF Festival de Jazz. Dieses Trio harmoniert, als ob es füreinander geschaffen wäre. Die gesamte LP wurde in weniger als zwei Tagen produziert. Das wäre an sich für den audiophilen Musikhörer noch nicht so interessant, wenn die Aufnahme nicht auch technisch herausragend gelungen wäre. Im Studioreference in St.-Calixte wurde mit allerfeinsten Neumann- und B&K-Mikrofonen eine Wahnsinnsaufnahme auf Analogband (!) gebannt. In diesem Studio werden tatsächlich audiophile Kabel der Marke Shunyata verwendet und die Verstärkung erledigt der kanadische Hersteller MOON. Dann wurde für die gesamte LP nur beim Stück „Dragonfly' mit Overdubs gearbeitet - alle anderen Stücke werden so präsentiert, wie sie tatsächlich eingespielt wurden. Eine absolute Seltenheit bei modernen Produktionen. Die fertige LP wurden schlussendlich von Kevin Gray bei AcoustechMastering in Kalifornien geschnitten und wird auf 180g Vinyl gepresst. UPDATE: Anne Bisson persönlich hat die Rechte an der Aufnahme von Fidelio Records erworben und eine Neupressung bei RTI in Los Angeles veranlasst. Hierdurch kann die LP nun etwas günstiger angboten werden als zuvor und die Pressqualität unserer neuen Musterexemplare ist gut. Titel: 1. Little Black Lake   2. Soothing Your Soul   3. Hoping Love Will Last   4. Dragonfly   5. Do What You Please   6. September In Montreal   7. Camillo   8. Blue Mind   9. Why Is It So

42,00 €*

Versandkostenfrei

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Anne Bisson - Blue Mind (45rpm black vinyl)
Nach des großen Erfolgs der ersten Auflage auf blauem Vinyl erscheint das audiophile Erfolgsalbum nun noch einmal auf schwarzem Vinyl als Doppel-45er. Die 1.000 Exemplare sind handnummeriert. Das Remastering der Originalbänder übernahm von Bernie Grundman, Pressung bei RTI California. Enthält zwei Titel, die bisher nur auf der gleichnamigen CD enthalten waren. Anne Bisson war zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung von Blue Mind im deutschsprachigen Raum noch komplett unbekannt. Die Kanadierin stammt aus der Provinz Quebec und lebt in Montréal. Sie hat eine strenge Ausbildung in den Bereichen des klassischen Pianos und Gesangs hinter sich und in Kanada zahllose Auszeichnungen gewonnen. Dieses Jazz-Album jedoch ist sehr persönlich, mit acht selbst geschriebenen, tief emotionalen Songs in herausragender Klangqualität. Anne Bisson hat alle Songs komplett ausgearbeitet und lernte im Studio zwei professionelle Session-Musiker des Labels Fidelio Musik kennen. Der Drummer Paul Brochu unterrichtet auch an der Universität von Montréal und ist als Perkussionist schon durch ganz Europa getourt. Kontrabassist Normand Guilbeault spielt Jazz mit Herzblut und ist der Organisator des Montreal OFF Festival de Jazz. Dieses Trio harmoniert, als ob es füreinander geschaffen wäre. Die gesamte LP wurde in weniger als zwei Tagen produziert. Das wäre an sich für den audiophilen Musikhörer noch nicht so interessant, wenn die Aufnahme nicht auch technisch herausragend gelungen wäre. Im Studioreference in St.-Calixte wurde mit allerfeinsten Neumann- und B&K-Mikrofonen eine Wahnsinnsaufnahme auf Analogband (!) gebannt. In diesem Studio werden tatsächlich audiophile Kabel der Marke Shunyata verwendet und die Verstärkung erledigt der kanadische Hersteller MOON. Dann wurde für die gesamte LP nur beim Stück Dragonfly mit Overdubs gearbeitet - alle anderen Stücke werden so präsentiert, wie sie tatsächlich eingespielt wurden. Eine absolute Seltenheit bei modernen Produktionen. TITEL Side A 1. Soothing Your Soul 2. Little Black Lake 3. Hoping Love Will Last Side B 4. Camillo 5. Why Is It So Side C 6. September In Montreal 7. Secret Survivor 8. Do What You Please Side D 8. Blue Mind 9. Dragonfly 10. New Start

80,00 €*

Versandkostenfrei

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Anne Bisson - Blue Mind (UHQ)
Anne Bisson war zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung von Blue Mind im deutschsprachigen Raum noch komplett unbekannt. Die Kanadierin stammt aus der Provinz Quebec und lebt in Montréal. Sie hat eine strenge Ausbildung in den Bereichen des klassischen Pianos und Gesangs hinter sich und in Kanada zahllose Auszeichnungen gewonnen. Dieses Jazz-Album jedoch ist sehr persönlich, mit acht selbst geschriebenen, tief emotionalen Songs in herausragender Klangqualität. Bisson hat alle Songs komplett ausgearbeitet und lernte im Studio zwei professionelle Session-Musiker des Labels Fidelio Musik kennen. Der Drummer Paul Brochu unterrichtet auch an der Universität von Montréal und ist als Perkussionist schon durch ganz Europa getourt. Kontrabassist Normand Guilbeault spielt Jazz mit Herzblut und ist der Organisator des Montreal OFF Festival de Jazz. Dieses Trio harmoniert, als ob es füreinander geschaffen wäre. Die gesamte Aufnahme wurde in weniger als zwei Tagen produziert. Das wäre an sich für den audiophilen Musikhörer noch nicht so interessant, wenn die Aufnahme nicht auch technisch herausragend gelungen wäre. Im Studioreference in St.-Calixte wurde mit allerfeinsten Neumann- und B&K-Mikrofonen eine Wahnsinnsaufnahme auf Analogband (!) gebannt. In diesem Studio werden tatsächlich audiophile Kabel der Marke Shunyata verwendet und die Verstärkung erledigt der kanadische Hersteller MOON. Dann wurde für die gesamte Aufnahme nur beim Stück Dragonfly mit Overdubs gearbeitet - alle anderen Stücke werden so präsentiert, wie sie tatsächlich eingespielt wurden. Eine absolute Seltenheit bei modernen Produktionen. UHQCD steht für Ultimate High Quality Compact Disc und ist eine gemeinsame Entwicklung des japanischen CD-Replikationsunternehmens Memory-Tech und der Audio Quality CD Company aus Hong Kong. UHQCDs werden anders als herkömmliche CDs nicht aus Polycarbonat gepresst, sondern aus einem Photopolymer gegossen und mit UV-Licht ausgehärtet. Zum Schutz des weicheren Photopolymers wird eine weitere Schichte hochreinen Polycarbonats als Kratz-Schutz aufgebracht. Die Kombination ergibt eine deutlich verringerte Spiegelung des Laserlichts im Inneren der CD und einen unerreicht präzisen Kantenübergange zwischen Pits und Lands der CD. UHQCDs sind zu 100% kompatibel mit normalen CD-Spielern. Musikalisch ergibt sich ein stark an analoge Masterbänder erinnerndes Klangbild. TITEL 1. Little Black Lake 2. Soothing Your Soul 3. Hoping Love Will Last 4. Dragonfly 5. Do What You Please 6. September in Montreal 7. Camilio 8. Blue Mind 9. Why Is It So 10. Secret Survivor 11. New Start

58,00 €*

Versandkostenfrei

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Anne Bisson - Keys to My Heart
Anne Bisson - Keys to My HeartCAM8-5034 UHQ - In Japan gefertigt- Limitierte und nummerierte Sonderveröffentlichung- UHQCD (Ultimate High Quality Compact Disc)- Hochwertige Veröffentlichung mit exzellentem Klang- Superior Crystal Sound Ihr sechstes Album nahm die Jazz-Sängerin und Pianistin Anne Bisson - wie schon ihr erfolgreiches Direct-to-Disc-Album "Four Seasons in Jazz" - bei United Recording auf. Auf Keys To My Heart erzählt die charismatische Kanadierin mit mitreißendem Ausdruck ganz persönliche Geschichten, begleitet von zwei Jazzgrößen aus Los Angeles, dem Schlagzeuger Joe LaBarbera und Bassist Darek Oleszkiewicz. Im Studio übernahmen die Toningenieure Michael C. Ross und Wesley M. Seidmann zusammen mit Masteringingenieur Bernie Grundman die Arbeit.TITEL 1. Killing Me Softly 2. Icarus 3. In a Whisper 4. No Problem 5. Where Am I Now? 6. Hour of the Wolf 7. Hunger in Your Heart 8. Slip into My Limousine 9. Climbing in the Clouds 10. I'm Sorry (J'ai d'la peine) 11. For Me, Formidable

Inhalt: 1 Stück

58,00 €*

Weitere

Versandkostenfrei

Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Anne Bisson - Keys to My Heart [One-Step Pressing]
Keys To My Heart - One-Step-Pressing Anne Bisson Ihr sechstes Album nahm die Jazz-Sängerin und Pianistin Anne Bisson - wie schon ihr erfolgreiches Direct-to-Disc-Album "Four Seasons in Jazz" - bei United Recording auf. Auf Keys To My Heart erzählt die charismatische Kanadierin mit mitreißendem Ausdruck ganz persönliche Geschichten, begleitet von zwei Jazzgrößen aus Los Angeles, dem Schlagzeuger Joe LaBarbera und Bassist Darek Oleszkiewicz. Im Studio übernahmen die Toningenieure Michael C. Ross und Wesley M. Seidmann zusammen mit Masteringingenieur Bernie Grundman die Arbeit. Die One-Step-Pressung wurde bei RTI gefertigt. Merkmale: - One-Step-Recording- 180g Vinyl - limitiert auf auf 2000 Exemplare- Handnummeriert- produziert bei RTI TITEL Side A 1. Killing Me Softly 2. Icarus 3. In a Whisper Side B 4. No Problem 5. Where Am I Now? 6. Hour of the Wolf Side C 7. Hunger in Your Heart 8. Slip into My Limousine 9. Climbing in the Clouds Side D 10. I'm Sorry (J'ai d'la peine) 11. For Me, Formidable

129,00 €*

Versandkostenfrei

Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Anne Bisson - Tales From The Treetops
Pianistin und Sängerin Anne Bisson verfügt aktuell über eine der schönsten Jazz-Stimmen. In Deutschland unter Audiophilen bekannt geworden mit ihrem Album Blue Mind, produzierte die Kanadierin im Dezember 2013 mit Tales From The Treetops nun einen Nachfolger. Hier begegnet der Zuhörer bekannten Charakteren und Geschichten wie der „Lady of the Black Lake“, der wir auf ihrer Reise von der Kindheit bis zum Tode folgen. Begleitet wird Bisson, die auf einem Bösendorfer spielt, von ihrem Paul Brochu am Schlagzeug, Frederic Alarie am Bass und Vincent Belanger auf dem Cello. Als Gast singt die Sopranistin Suzie LeBlanc. Produziert wurde in Les Studios Opus in Quebec, Marc-Olivier Bouchard übernahm das Mastering.   TITEL 1. I Live In A Treehouse 2. I Don't Believe In Destiny 3. Dry My Tears 4. I Miss My Love 5. Lilac Blooms 6. Everybody's Kissing In Paris 7. Coeur De Verre 8. Winter's Coming 9. The Lady Of The Black Lake 10. Love's Philosophy 11. Da unten im Tale 12. Your Smile 13. I Do 14. Where Are You

23,00 €*

Versandkostenfrei

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Anne Bisson - Tales From The Treetops
Pianistin und Sängerin Anne Bisson verfügt aktuell über eine der schönsten Jazz-Stimmen. In Deutschland unter Audiophilen bekannt geworden mit ihrem Album Blue Mind, produzierte die Kanadierin im Dezember 2013 mit Tales From The Treetops nun einen Nachfolger. Hier begegnet der Zuhörer bekannten Charakteren und Geschichten wie der „Lady of the Black Lake“, der wir auf ihrer Reise von der Kindheit bis zum Tode folgen. Begleitet wird Bisson, die auf einem Bösendorfer spielt, von ihrem Paul Brochu am Schlagzeug, Frederic Alarie am Bass und Vincent Belanger auf dem Cello. Als Gast singt die Sopranistin Suzie LeBlanc. Produziert wurde in Les Studios Opus in Quebec, das Mastering der 180g-Vinyl-LP übernahm Bernie Grundman.   TITEL 1. I Live In A Treehouse 2. I Don't Believe In Destiny 3. Dry My Tears 4. I Miss My Love 5. Lilac Blooms 6. Everybody's Kissing In Paris 7. Coeur De Verre 8. Winter's Coming 9. The Lady Of The Black Lake 10. Love's Philosophy 11. Da unten im Tale 12. Your Smile 13. I Do 14. Where Are You

42,00 €*

Versandkostenfrei

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Anne Bisson - Tales From The Treetops
Pianistin und Sängerin Anne Bisson verfügt aktuell über eine der schönsten Jazz-Stimmen. In Deutschland unter Audiophilen bekannt geworden mit ihrem Album Blue Mind, produzierte die Kanadierin im Dezember 2013 mit Tales From The Treetops einen Nachfolger. Hier begegnet der Zuhörer bekannten Charakteren und Geschichten wie der Lady of the Black Lake, der wir auf ihrer Reise von der Kindheit bis zum Tode folgen. Begleitet wird Bisson, die auf einem Bösendorfer spielt, von Paul Brochu am Schlagzeug, Frédéric Alarie am Bass und Vincent Bélanger auf dem Cello. Als Gast singt die Sopranistin Suzie LeBlanc. Produziert wurde in Les Studios Opus in Quebec. UHQCD steht für Ultimate High Quality Compact Disc und ist eine gemeinsame Entwicklung des japanischen CD-Replikationsunternehmens Memory-Tech und der Audio Quality CD Company aus Hongkong. UHQCDs werden, anders als herkömmliche CDs, nicht aus Polycarbonat gepresst, sondern aus einem Photopolymer gegossen und mit UV-Licht ausgehärtet. Zum Kratzschutz des weicheren Photopolymers wird eine weitere Schichte hochreinen Polycarbonats aufgebracht. Die Kombination ergibt eine deutlich verringerte Spiegelung des Laserlichts im Inneren der CD und einen unerreicht präzisen Kantenübergang zwischen Pits und Lands der CD. UHQCDs sind zu 100% kompatibel mit normalen CD-Spielern. Musikalisch ergibt sich ein stark an analoge Masterbänder erinnerndes Klangbild. TITEL 1. I Live In A Treehouse 2. I Don't Believe In Destiny 3. Dry My Tears 4. I Miss My Love 5. Lilac Blooms 6. Everybody's Kissing In Paris 7. Coeur De Verre 8. Winter's Coming 9. The Lady Of The Black Lake 10. Love's Philosophy 11. Da unten im Tale 12. Your Smile 13. I Do 14. Where Are You

58,00 €*

Versandkostenfrei

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Anne Bisson – Portraits & Perfumes
Auf ihrem zweiten Album aus dem Jahr 2011 präsentiert die kanadische Jazz-Pianistin und -Sängerin Anne Bisson ganz persönliche Interpretationen von Songs legendärer Künstler wie Pink Floyd, den Beatles, Carole King und John Lennon. Sie verwandelt sie in Jazz-Standards mit originellen Arrangements und ergänzt sie um drei eigene Kompositionen. Produziert von Guy St-Onge. TITEL 1. Us and Them (Roger Waters / Richard Wright) 2. How insensitive (Antonio Carlos Jobim) 3. Spinning wheel (David Clayton-Thomas) 4. The nearness of you (Ned Washington / Hoagy Carmichael) 5. With a little help of my friends (John Lennon / Paul McCartney) 6. Better Than Anything (David Wheat / Bill Loughborough) 7. In the Wee Small hours of the morning (Bob Hilliard / David Mann) 8. Call me / You've got a friend (Hatch Anthony Peter / Carol King) 9. Ripples (Anne Bisson) 10. I like you too (Julie Lebon / Guy St-Onge) 11. What's wrong with me? (Anne Bisson) 12. My Little Boy (Anne Bisson)

17,50 €*

Versandkostenfrei

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Anne Bisson Trio - Four Seasons in Jazz - Live at Bernie's
Anne Bisson Trio - Four Seasons in Jazz - Live at Bernie'sCAM2-5023- Bernie Grundman Mastering Es gibt Musikprojekte, die scheitern, weil sie zu ambitioniert sind. Es gibt Musikprojekte, die scheitern, weil die Produktion viel zu teuer würde. Und es gibt Musikprojekte, die extrem ambitioniert sind, unanständig teuer werden und trotzdem gelingen. Ein solches ist dieses Album. Aber der Reihe nach: Hinter diesem Projekt stecken als finanzielle Sponsoren Gary Koh vom Lautsprecherbauer Genesis Advanced Technologies in den USA und Wuti Larnroongroj von Brilliance Music in Thailand. Die beiden bemängelten, dass es kaum noch neue Platten im ultimativen Direct-To-Disc-Verfahren, bei dem die Musik live im Studio eingespielt und direkt in eine Lackfolie zur LP-Produktion geschnitten wird, gibt. Der Hintergrund dieser Misere ist ganz einfach: Das trauen sich nur wenige Künstler zu. Eine Nachbearbeitung ist unmöglich und es müssen alles Songs auf einer LP-Seite fehlerfrei hintereinander durchgespielt werden. Dafür braucht es richtig fitte Musiker und lange Studiozeit am Stück mit aufwändig zu installierendem Equipment vor Ort. Anne Bisson ist als Jazz-Vokalistin am Piano ein gestandener Profi und wurde kurzerhand für eine mehrtägige Sitzung im Studio von Bernie Grundmann in Hollywood engagiert. Die passenden Songs mitsamt Begleitung in Form von Kontrabass und Schlagzeug waren schnell gefunden. Michael Ross als Toningenieur im Hause Grundmann war für die Technik verantwortlich und schnitt das Ganze auch noch einmal analog und in DSD mit. Klanglich ist das Ergebnis absolut grandios! Selten hat man einen Flügel, einen Kontrabass oder eine Fußpauke so lebensecht hören können. Diese CD basiert auf den Analogbändern, die während des Direktschnitts mitliefen. Sie wurden von Scott Sedillo von Bernie Grundman Mastering ohne Bearbeitung übertragen. Gegenüber der LP enthält sie drei Bonustracks. Mit Anne Bisson (Gesang und Piano) spielen Jean-Bertrand Carbou (Kontrabass) und Pierre Tanguay (Schlagzeug und Percussion) - eine kanadische Besetzung. Als ausführende Produzentin agierte Abey Fonn von Impex Records hinter den Kulissen und dementsprechend kann man sich auch bei der CD über ein 16-seitiges Handbuch freuen.TITEL Summer 1. I Can See Clearly Now 2. Summer Breeze 3. Summer Me, Winter Me 4. The Summer We Crossed Europe In the Rain Autumn 5. September in Montreal 6. September Song 7. Maybe September Winter 8. Midnight Sun 9. Summer Wishes, Winter Dreams 10. Sinking Into the Future Spring 11. Up Jumped Spring 12. It Might As Well Be Spring 13. Spring Can Really Hang You Up the Most Bonus Tracks 14. The Summer We Crossed Europe In The Rain – Take One 15. It Might As Well Be Spring – Take Three 16. Come on, Lolita

Inhalt: 1 Stück

30,00 €*

Weitere

Versandkostenfrei

Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Antônio Carlos Jobim - The Composer of Desafinado, Plays
Antônio Jobims Girl From Ipanema gehört zu den am häufigsten aufgenommenen Songs der Welt. Seine Zusammenarbeit mit dem Jazz-Saxophonisten Stan Getz, dem brasilianischen Sänger João Gilberto und dessen Frau Astrud lösten in den USA einen Bossa-Nova-Hype aus. Jobims erstes Album enthält zwölf Klassiker, darunter Desafinado, One Note Samba und natürlich The Girl From Ipanema. TITEL 1. The Girl from Ipanema 2. O Morro 3. Agua de Beber 4. Dreamer 5. Favela 6. Insensatez 7. Corcovado 8. One Note Samba 9. Meditation 10. Jazz Samba (Só Danço Samba) 11. Chega de Saudade 12. Desafinado

38,00 €*

Versandkostenfrei

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Arnett Cobb - Party Time
Zum Zeitpunkt dieser Aufnahme aus dem Jahr 1957 erholte sich der US-amerikanische Saxophonist Arnett Cobb noch immer von einem schweren Autounfall. 1959 spielte er für Prestige gleich drei starke Alben ein, darunter Party Time. Begleitet wird Cobb von Pianist Ray Bryant, Bassist Wendell Marshall, Schlagzeuger Art Taylor und Ray Barretto an den Congas. Titel wie When My Dreamboat Comes Home, Blues in the Closet und Flying Home machen dieses Album zur ersten Wahl. Das Remastering der Stereo-Hybrid-SACD für Analogue Productions übernahm Kevin Gray. Unbedingte Empfehlung für alle Jazzhörer! TITEL 1. When My Dream Boat Comes Home 2. Lonesome Road 3. Blues in the Closet 4. Party Time 5. Flying Home 6. The Slow Poke 7. Cocktails for Two

38,00 €*

Versandkostenfrei

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Art Blakey - A Night In Tunisia
Art Blakey - A Night In TunisiaAWMXR-0021- Aufgenommen von Blue Note Records ST-84049- XRCD24 - K2 Technology Art Blakey war ohne Zweifel einer der explosivsten und swingendsten Schlagzeuger aller Zeiten. Gemeinsam mit dem Trompeter Lee Morgan, dem Tenor-Saxophonisten Wayne Shorter, dem Pianisten Bobby Timmons und dem Bassisten Jymie Merritt zeigt er während er 1960er Session A Night in Tunisia neben herausragendem Schlagzeugspiel auch seine außerordentlichen Qualitäten als Bandleader. Höhepunkt des Albums ist eine 11-minütige Version der titelgebenden Dizzy-Gillespie-Komposition, die A Night in Tunesia zu einem zeitlosen Jazz-Klassiker macht. Shorter trägt das swingende Sincerely Diana bei, Timmons präsentiert das wunderbar bluesige So Tired, Morgan das rauchige Yama. Dieser Titel ist Teil einer ganzen Serie von XRCD24-Neuerscheinungen aus dem Blue-Note-Katalog und wurde von Alan Yoshida, einem der Erfinder des XRCD-Prozesses, von den analogen Stereobändern in den Oceanway Studios in Hollywood neu gemastert. Die klanglichen Qualitäten der unter dem Label Audio Wave neu erschienen XRCDs gehen weit über frühere Digitalisierungen hinaus und klingen teils erheblich besser als die Original-LPs. Die XRCD erscheint mit einem aufwändig gestalteten Booklet mit hervorragenden Fotografien.  TITEL 1. A Night In Tunisa 2. Sincerely Diana 3. So Tired 4. Yama 5. Kozo's Waltz 6. When Your Lover Has Gone 7. Sincerely Diana

Inhalt: 1 Stück

38,00 €*

Audio Wave

Versandkostenfrei

Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Art Blakey - Jazz Messengers
Auf dem Cover der Original-LP aus dem Jahr 1961 befinden sich nicht weniger als 20 Ausrufezeichen und Blakey wollte mit diesem Album auf den neuen Sound des Jazz aufmerksam machen, den er mit seiner jungen Truppe in die Clubs der 60er Jahre brachte. Die Aufnahmen aus dem Juni 1961 sind perfekt bis zur kleinsten Note und haben dennoch ein absolutes Live-Feeling und zeigen packende Hingabe in der Performance. Es spielen Art Blakey am Schlagzeug, Jymie Merritt am Bass, Lee Morgan an der Trompete, Wayne Shorter am Tenor-Saxophon und Bobby Timmons am Piano. Diese Aufnahme entstammt einer Serie von Wiederveröffentlichungen des legendären Impulse Labels. Das Label Analogue Productions lässt unter der Ägide von Masteringprofi Kevin Gray bei AcoustTech in Kalifornien die analogen Masterbänder neu überarbeiten und veröffentlicht diese als Hybrid-SACD. Die klanglichen Fähigkeiten dieser Überarbeitungen stellen schon auf der der CD-Spur selbst die Original-LPs aus den 60ern klar in den Schatten und sind vorherigen Digitalisierungen deutlich überlegen. TITEL 1. À la Mode  2. Invitation  3. Circus  4. You Don't Know What Love Is  5. I Hear a Rhapsody  6. Gee Baby, Ain't I Good to You

38,00 €*

Versandkostenfrei

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Art Blakey - The Big Beat
The Big Beat ist wohl das bekannteste Album des großartigen Jazz-Drummers Art Blakey. Auch in den über 40 Jahren nach seiner Veröffentlichung hat es nichts an Energie verloren. Gemeinsam mit Bassist Jymie Merritt, Trompeter Lee Morgan, Tenor-Saxophonist Wayne Shorter und Pianist Bobby Timmons tobt Blakey durch explosiven Hard Bop. Dat Dere und Lester Left Town stechen hierbei besonders hervor, It’s Only a Paper Moon rundet das Album ab. Dieser Titel ist Teil einer ganzen Serie von XRCD24-Neuerscheinungen aus dem Blue-Note-Katalog und wurde von Alan Yoshida, einem der Erfinder des XRCD-Prozesses, von den analogen Stereobändern in den Oceanway Studios in Hollywood neu gemastert. Die klanglichen Qualitäten der unter dem Label Audio Wave neu erschienen XRCDs gehen weit über frühere Digitalisierungen hinaus und klingen teils erheblich besser als die Original-LPs. Die XRCD erscheint mit einem aufwändig gestalteten Booklet mit hervorragenden Fotografien.   TITEL 1. The Chess Players 2. Sakeena's Vision 3. Politely 4. Dat Dere 5. Lester Left Town 6. It's Only A Paper Moon

38,00 €*

Versandkostenfrei

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Art Blakey & The Jazz Messengers - A Night in Tunisia
Art Blakey war ohne Zweifel einer der explosivsten und swingendsten Schlagzeuger aller Zeiten. Gemeinsam mit dem Trompeter Lee Morgan, dem Tenor-Saxophonisten Wayne Shorter, dem Pianisten Bobby Timmons und dem Bassisten Jymie Merritt zeigt er während er 1960er Session A Night in Tunisia neben herausragendem Schlagzeugspiel auch seine außerordentlichen Qualitäten als Bandleader. Höhepunkt des Albums ist eine 11-minütige Version der titelgebenden Dizzy-Gillespie-Komposition, die A Night in Tunesia zu einem zeitlosen Jazz-Klassiker macht. Shorter trägt das swingende Sincerely Diana bei, Timmons präsentiert das wunderbar bluesige So Tired, Morgan das rauchige Yama. TITEL 1. A Night In Tunisa 2. Sincerely Diana 3. So Tired 4. Yama 5. Kozo's Waltz

38,00 €*

Versandkostenfrei

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Art Blakey & the Jazz Messengers - Moanin'
Die dritte Kollaboration von Art Blakey mit den Jazz Messengers aus dem Jahr 1958 war äußerst erfolgreich und ist ein Zeugnis ausgezeichneten Hard Bops. Die Kompositionen, Arrangements und das Personal auf Moanin' sind exzellent. Das Quintet für diese Aufnahme bestand aus Blakey (Schlagzeug), Benny Golson (Tenorsaxophon), Jymie Meritt (Bass), Lee Morgan (Trompete) und Bobby Timmons (Klavier). TITEL 1. Moanin' 2. Are You Real 3. Along Came Betty 4. The Drum Thunder (Minature) Suite 5. Blues March 6. Come Rain or Come Shine

38,00 €*

Versandkostenfrei

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Flagge der Bundesrepublik Deutschland Made in Germany