Filter

André Previn & Royal Philharmonic Orchestra - Holst: The Planets
Holst: The PlanetsAndré Previn & Royal Philharmonic Orchestra- LIM UHD 058- Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection- Produziert bei First Impression Music U.S.A.Im Jahr 1986 veröffentlichte Telarc diese Einspielung aus der Watford Town Hall in London. André Previn und das Royal Philharmonic Orchestra fegen mit großer Spielfreude und enormer dynamischer Bandbreite durch die Sternenbilder Gustav Holsts. Freunde von bombastischen Orchesterwerken mit enormem Druck im Tieftonbereich kommen hier auf ihre Kosten. Aufgenommen wurde komplett digital mit einem modifizierten Sony PCM 1610 Recorder unter Verwendung von Schoeps MK2 und MK4 Mikrofonen. Ultra-HD 32-Bit-Mastering Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. TITEL Mars, the Bringer of War Venus, the Bringer of Peace Mercury, the Winged Messenger Jupiter, the Bringer of Jollity Saturn, the Bringer of Old Age Uranus, the Magician Neptune, the Mystic  

Inhalt: 1 Stück

45,00 €*

FIM

Ultra-HD-CD

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, 1-3 Tage Lieferzeit

Noch 1 auf Lager

Decca: Supreme Stereophonic Legacy (4-Disc-Set)
Decca: Supreme Stereophonic Legacy (4-Disc-Set)FIM UHD 093- High End Sammlung von hochwertigsten Aufnahmen- 4 Ultra-HD-CD's mit 42 legendären Titeln- Ein Muß für Musikfans, Sammler und HiFi & High End EnthusiastenDa hat sich Winston MA, Gründer von First Impression Music, wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Decca: Supreme Stereophonic Legacy ist eine Zusammenstellung der großartigsten Aufnahmen des legendären Labels. Vier neu gemasterte Ultra-HD-CDs mit 42 Titeln erscheinen hier im dicken Hardcover-Buch mit ausführlichen Liner Notes zu allen Titeln auf 107 Seiten. Eine Kollektion zu Ehren der Stereo-Aufnahme mit großen Orchestern wie den Wiener Philharmonikern, den Londoner Symphonikern und Dirigenten wie George Solti, Ernest Ansermet und André Previn. Die Schwerpunkte der vier CDs liegen auf dem Klavierkonzert von Edvard Grieg in a-Moll, spanischen Komponisten, Ballettmusiken und den Ausnahmegeigern David Oistrakh, Neville Marriner und Willi Boskovsky. Die Grammy-prämierten Mastering-Experten von Five/Four Productions wurden für dieses Projekt engagiert und fertigten die vier CDs im von ihnen und FIM entwickelten UHD-Format mit PureFlection-Standard und PIT ART-Kopierschutz. Ein Sammlerstück! Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. Der Begriff PureFlection bezieht sich auf die neue Art und Weise der Produktion des Glasmasters für die aktuellsten FIM-Produktionen. Dieser wird nämlich nicht etwa wie sonst üblich im Presswerk als Teil der normalen Fertigung erstellt, sondern von einem Spezialisten auf einer speziell modifizierten Maschine zum schneiden von Blu-Ray Glasmastern. Vor der Fertigung der CDs wird die Qualität des Glasmasters überprüft und in den neuen Booklets ist das Testprotokoll dieser Prüfung enthalten. Das Ergebnis sind deutlich niedrigere Jitterwerte und ebenfalls geringere Fehlerwerte als bei üblichen Industrieproduktionen und das resultierende Klangbild hat im Gegensatz zu vielen modernen Produktionen eine organische Anmutung. TITEL Decca Legacy: Volume One 1. Solti & London Symphony Orchestra - Glinka: Overture - Russlan and Ludmilla 2. Previn & London Symphony Orchestra - Grieg: Piano Concerto In A Minor – Movement 1 3. Previn & London Symphony Orchestra - Grieg: Piano Concerto In A Minor – Movement 2, 3 4. Frühbeck de Burgos & New Philharmonia Orchestra – Granados: Intermezzo from Goyescas 5. Ansermet & L’Orchestre de la Suisse Romande – Tchaikovsky: Swan Lake – Act 1, Valse 6. Black & London Festival Orchestra – Bernstein/Elmer: The Magnificent Seven 7. Boskovsky & Vienna Philharmonic Orchestra – Johann Strauss: Voices of Spring 8. Boskovsky & Vienna Philharmonic Orchestra – Johann Strauss: Perpetuum Mobile 9. Edmundo Ros & His Orchestra - Loewe: I Could Have Danced All Night 10. Pavarotti - Di Capua: O Sole Mio Decca Legacy: Volume Two 1. Franci & The Orchestra and Chorus of the Accademia di Santa Cecilia – Verdi: Aida – Gloria all’Egitto 2. Frühbeck de Burgos & New Philharmonia Orchestra – Albéniz / Frühbeck de Burgos: Castilla (Seguidillas) 3. Argenta & London Symphony Orchestra – Albéniz / Frühbeck de Burgos: Asturias (Leyenda) 4. Argenta & London Symphony Orchestra – Rimsky-Korsakoff: Capriccio Espagnos Op. 34 5. Solti & London Symphony Orchestra – Chabrier: España 6. Solti & London Symphony Orchestra – Mussorgsky: Night on the Bare Mountain 7. Solti & London Symphony Orchestra – Mussorgsky: Khovanshchina – Prelude 8. Black & London Festival Orchestra – Bernstein: On the Waterfront, Symphonic Suite 9. Edmundo Ros & His Orchestra – Rodgers: I Whistle a Happy Tune Decca Legacy: Volume Three 1. Mehta & Los Angeles Philharmonic – Strauss: Also Sprach Zarathustra – Prelude 2. Ansermet & L’Orchestre de la Suisse Romande – Falla: The Three Cornered Hat – Act 1 3. Frühbeck de Burgos & New Philharmonia Orchestra – Falla: Ritual Fire Dance 4. Franci & Orchestra and Chorus of the Accademia di Santa Cecilia – Verdi: Nabucco – Act 1, Gli arredi festivi 5. Ansermet & L’Orchestre de la Suisse Romande – Tchaikovsky: Swan Lake, Act 2 – Tempo de Valse 6. Ansermet & L’Orchestre de la Suisse Romande – Tchaikovsky: Swan Lake, Act 2 – Andante non Troppo 7. Ansermet & L’Orchestre de la Suisse Romande – Tchaikovsky: Swan Lake, Act 2 – Allegro Moderato 8. Ansermet & L’Orchestre de la Suisse Romande – Tchaikovsky: Swan Lake, Act 3 – Danse Espagnole 9. Lanchbery & Royal Opera House Orchestra – Hérold/Lanchbery: La Fille Mal Gardée – Introduction 10. Lanchbery & Royal Opera House Orchestra – Hérold/Lanchbery: La Fille Mal Gardée – Pas-de-Deux 11. Boskovsky & Vienna Philharmonic Orchestra – Strauss: Pizzicato Polka 12. Black & London Festival Orchestra – Steiner: Gone with the Wind – Tara’s Theme Decca Legacy: Volume Four 1. Horenstein & London Symphony Orchestra / David Oistrakh – Bruch: Scottish Fantasia, Op. 46 – Movement 1 2. Kondrashin & Moscow Philharmonic / Igor and David Oistrakh – Mozart: Sinfonia Concertante for Violin, Viola and Orchestra K. 364 – Movement 1 3. Marriner & Academy of St. Martin In The Fields – Mozart: Divertimento K. 136 I. – Allegro 4. Marriner & Academy of St. Martin In The Fields – Mozart: Divertimento K. 136 II. – Andante 5. Marriner & Academy of St. Martin In The Fields – Mozart: Divertimento K. 136 III. – Presto 6. Marriner & Academy of St. Martin In The Fields – Mozart: Serenata Notturna K. 239 I. – Marcia 7. Marriner & Academy of St. Martin In The Fields – Mozart: Serenata Notturna K. 239 II. Minuet 8. Marriner & Academy of St. Martin In The Fields – Mozart: Serenata Notturna K. 239 III. – Rondo 9. Boskovsky Ensemble – Strauss: Tivoli-Rutsch Waltz 10. Boskovsky & Vienna Philharmonic Orchestra – Strauss: Blue Danube 11. Mantovani & His Orchestra – Rapée: Charmaine

Inhalt: 1 Stück

179,00 €*

FIM

Ultra-HD-CD

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, 1-3 Tage Lieferzeit

Noch 1 auf Lager

Erich Kunzel & Cincinnati Symphony Orchestra - Tchaikovsky: 1812 / Capriccio Italien / Cossack Dance
Tchaikovsky: 1812 / Capriccio Italien / Cossack DanceErich Kunzel & Cincinnati Symphony Orchestra- LIM UHD 052- Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection- Produziert bei First Impression Music U.S.A.Achtung - Digitale Kanonen! Mit diesem Aufkleber warnte Telarc auf den LPs dieser Produktion aus dem Jahr 1979 vor den ernormen Dynamiksprüngen bei der Einspielung der 1812. Unter digitalen Kanonen verstand man damals noch die digitale Aufzeichnung echter Kanonen und den Wunsch diese in Originallautstärke in das musikalische Geschehen zu integrieren - und nicht etwas am Computer zusammen gebastelte Soundfiles. Die Warnung gilt jedoch bis heute, denn auch das 32-Bit-Remastering nimmt dieser Aufnahme nichts von der enormen Dynamik und Wucht. Die Einspielung wurde in drei Phasen durchgeführt. Das komplette Orchester spielte unter der Leitung von Erich Kunzel den orchestralen Part ein und mit einem eigens dafür geschriebenen Computerprogramm wurden später Kanonenschüsse und Glockengeläut aus separaten Aufnahmen hinzugerechnet. Dies alles geschah mit dem frühen Soundstream Digital System bei 16 Bit und 50 KHz, und wer glaub,t man bräuchte 24 oder gar 32 Bit für die Aufnahme, sollte sich einmal anhören, was schon im September 1978 in der Frühzeit der Digitalaufnahme möglich war. Die wirkliche Kunst ist es, beim modernen Nachbearbeiten nichts von der Klarheit und Dynamik zu verlieren, während man die modernen Digitalfilter einsetzt. Ultra-HD 32-Bit-Mastering Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. TITEL 1. „1812" Overtüre, Op. 49 2. Capricccio Italien, Op. 45 3. Cossack Dance aus Mazeppa

Inhalt: 1 Stück

45,00 €*

FIM

Ultra-HD-CD

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, 1-3 Tage Lieferzeit

Noch 2 auf Lager

Esther Ofarim - Esther
Esther Esther Ofarim- ATR UHD 001- Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection- Produziert bei First Impression Music U.S.A. Zu diesem Album hat Winston MA eine besondere Beziehung. Er hatte es auf einer frühen Messe der Unterhaltungselektronik in Deutschland gehört und sich um eine Vinylversion für Hong Kong bemüht. Die Mindestabnahme waren jedoch 1.000 Stück und diese würden als Import aus Deutschland sogar mehr als das doppelte des üblichen LP-Preises kosten. Zudem verstand niemand die seltsamen Sprachen wie Deutsch, Spanisch oder gar Hebräisch. Nach einem langsamen Start verkauften sich die LPs innerhalb eines Jahres und es wurde diverse Male nachgefertigt. Jetzt erscheint das 32-Bit-Mastering und zeigt sich noch einmal als deutliche Verbesserung gegenüber der mehr als 10 Jahre alten XRCD-Version. Die XRCD dieser Aufnahme galt jahrelang als hervorragende Demo-Scheibe und das neue Mastering erlaubt noch mehr Ruhe und gleichzeitig eine Vielzahl an Details im Klangbild. Noch nie erklang die Stimme von Esther Ofarim derart fein abgestuft und mit derart geisterhafter Präsenz. Ein spezieller Dank für diese Aufnahme geht an Peter Mühlmeyer von Audiotrade. Ultra-HD 32-Bit-Mastering Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. TITEL 1 Kinderspiele 2 Rataplan 3 El Rey Nimrod 4 Hayu Leiloth 5 Nique Nac No Muse 6 Una Matica De Ruda 7 La Vezina Catina 8 Tziyunyanai Haderech 9 La Scillitana 10 Leil Galil 11 Pamparapam 12 Pavane

Inhalt: 1 Stück

45,00 €*

FIM

Ultra-HD-CD

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, 1-3 Tage Lieferzeit

Noch 2 auf Lager

Jazz at the Pawnshop
Jazz at the PawnshopFIM SACD M 034Die wohl bekannteste Jazz-Aufnahme des schwedischen Labels Proprius. Der klangliche wie musikalische Maßstab für eine gelungene Aufnahme. Multikanal-Doppel-SACD mit HDCD-Codierung auf der PCM-Spur. TITEL 1. Limehouse blues 2. I'm confessin' 3. High life 4. Struttin' with some barbeque 5. Jeep's blues 6. Stuffy 7. Lady be good 8. Here's that rainy day 9. Barbados 10. How high the moon 11. Take five 12. Everything happens to me

Inhalt: 1 Stück

65,00 €*

FIM

Hybrid-Multichannel-SACD

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, 1-3 Tage Lieferzeit

Leonard Slatkin & St. Louis Symphony Orchestra - Bizet: Carmen / Grieg: Peer Gynt
Bizet: Carmen / Grieg: Peer GyntLeonard Slatkin & St. Louis Symphony Orchestra- LIM UHD 059- Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection- Produziert bei First Impression Music U.S.A.Das Telarc Label genießt im Kreis audiophiler Musikliebhaber einen guten Ruf für seine spektakulären Aufnahmen, und diese Aufnahme aus dem Jahr 1979 macht dabei keine Ausnahme. Leonard Slatkin treibt die St. Louis Symphony zu dynamischen Höchstleistungen und die heimischen Lautsprecher an den Rand des Hitzetods. Hitze war auch während der Aufnahme ein Thema, denn die Sonne brannte auf die Powell Symphony Hall nieder und man musste während der Aufnahme die Klimaanlage eingeschaltet lassen. Wer also eine Anlage mit vollem Basspotential besitzt, wird das Grollen der Lüftungsschächte in sehr leisen Passagen heraushören können. Ein Herausfiltern wäre heute technisch möglich gewesen, hätte jedoch das Klangbild verfälscht. Die Aufnahme wurde auf einem frühen 16 Bit / 50 KHz Soundstream Digitalrecorder aufgezeichnet und klingt auch heute dank des neuen 32 Bit Masterings herausragend. Ultra-HD 32-Bit-Mastering Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. TITEL Carmen Suite No. 1 1. Prelude to Act I 2. Aragonaise (Prelude to Act IV) 3. Intermezzo (Interlude to Act III) 4. Seguidilla 5. Les Dragons d'Alcala 6. Les Toréadors (Introduction to Act I) Carmen Suite No. 2 7. La Garde Montante 8. Danse Boheme Suite from Peer Gynt 9. Ingrid's Lament 10. Arabian Dance 11. Morning Mood 12. Ase's Death 13. Anitra's Dance 14. In the Hall of the Mountain King

Inhalt: 1 Stück

45,00 €*

FIM

Ultra-HD-CD

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, 1-3 Tage Lieferzeit

Noch 1 auf Lager

Pepe Romero: Flamenco
Pepe Romero: FlamencoLIM K2HD 022- K2HD-Mastering- Produziert bei First Impression Music U.S.A.Das zweite bei FIM erschienene K2 HD Album ist ein Re-Mastering einer im Dezember 1987 in Utrecht/Holland aufgenommenen Flamenco-Session der Spitzenklasse. Dies war die Aufnahme, die selbst den Bewohnern Hong Kongs die fremde Musik nahebrachte. Die neue FIM-Version ist nach Aussage von Winston MA die beste Flamenco-Platte die er jemals gehört hat. Ultradynamisch und fetzig, dabei zugleich warm und einfühlsam. Die Saiten der Gitarre flirren in warmem Abendlicht und plötzlich wirbelt Staub von den brutal getretenen Bodendielen auf. Klanglich selbst den bekannten Direktschnitten der 80er Jahre überlegen. Aber Achtung - wenn Ihre Anlage nur leise gut klingt, dann werden Sie sich ärgern. Mit einer englischsprachigen Einleitung von Pepe Romero über das Wesen des Flamenco und Kommentaren zu jedem Track. TITEL 1. Farrucas 2. Zapateado 3. Aquellos duros antiguos 4. Soleras 5. Ha Entrao una fragata 6. Bulerias 7. De mi vera te fuistes 8. Alegrias 9. Sera el quererte 10. Mama yo quiero un lucero 11. Fué, porque non me dio`ganas 12. Y sino, me daba doble 13. Que se ven desde el Conquero

Inhalt: 1 Stück

45,00 €*

FIM

K2 HD

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, 1-3 Tage Lieferzeit

Noch 2 auf Lager

Robert Shaw & Atlanta Symphony Orchestra & Chorus: Carl Orff - Carmina Burana
Carl Orff - Carmina BuranaRobert Shaw & Atlanta Symphony Orchestra & Chorus- LIM UHD 073- Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection- Produziert bei First Impression Music U.S.A.Carl Orffs “szenische Kantate” um Glück und Wohlstand, Frühlingsfreude, die Vergänglichkeit des Lebens und zünftige Vergnügen wie Trinken, Völlerei, Spiel und Wollust, umfasst im Libretto 24 Texte in deutscher und lateinischer Sprache. Die treibende Kraft hinter all dem ist der Rhythmus Orffs. Ob laut und bombastisch oder sorgenvoll und herzzereißend – dieses Werk kann man nur als dramatisch bezeichnen. Die kraftvolle Aufnahme unter dem Dirigat von Robert Shaw wurde wohl auch deshalb für den Soundtrack zum Oliver-Stone-Film „The Doors“ ausgewählt. [Als Vertrieb möchten wir darauf hinweisen, dass es bei der Übernahme der Titelnamen für das Handbuch einen Fehler in der Grafikabteilung gab und fälschlicherweise auch noch ein Hindemith Werk angegeben wird. Dieses ist nicht auf der CD enthalten.] Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. Der Begriff PureFlection bezieht sich auf die neue Art und Weise der Produktion des Glasmasters für die aktuellsten FIM-Produktionen. Dieser wird nämlich nicht etwa wie sonst üblich im Presswerk als Teil der normalen Fertigung erstellt, sondern von einem Spezialisten auf einer speziell modifizierten Maschine zum schneiden von Blu-Ray Glasmastern. Vor der Fertigung der CDs wird die Qualität des Glasmasters überprüft und in den neuen Booklets ist das Testprotokoll dieser Prüfung enthalten. Das Ergebnis sind deutlich niedrigere Jitterwerte und ebenfalls geringere Fehlerwerte als bei üblichen Industrieproduktionen und das resultierende Klangbild hat im Gegensatz zu vielen modernen Produktionen eine organische Anmutung. TITEL Carl Orff (1895-1982) Carmina Burana 1. O Fortuna 2. Fortune plango vulnera 3. Veris leta facies 4. Omnia sol temperat 5. Ecce gratum 6. Tanz 7. Floret silva nobilis 8. Chramer, gip die varwe mir 9. Reie (Orchestra) and Songs 10. Were diu werlt alle min 11. Estuans interius 12. Olim lacus colueram 13. Ego sum abbas 14. In taberna quando sumus 15. Amor volat undique 16. Dies, nox et omnia 17. Stetit puella 18. Circa mea pectora 19. Si puer cum puellula 20. Veni, veni, venias 21. In trutina 22. Tempus est iocundum 23. Dulcissime 24. Ave formosissima 25. O Fortuna

Inhalt: 1 Stück

45,00 €*

FIM

Ultra-HD-CD

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, 1-3 Tage Lieferzeit

Noch 1 auf Lager

Torsten Nilsson & Oscar's Motet Choir - Cantate Domino
Cantate Domino Torsten Nilsson & Oscar's Motet Choir- LIM UHD 072- Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection- Produziert bei First Impression Music U.S.A. Cantate Domino ist die wohl bekannteste Aufnahme von kirchlicher Musik in der Welt der audiophilen Musikhörer. Es dürfte kaum jemanden geben, der keine der diversen Versionen dieses legendären Mitschnitts der Konzerte in der Oscarskyrhan in Stockholm hat. Auf einer Revox A-77 Bandmaschine mit nur zwei Mikrofonen aufgezeichnet bieten die Aufnahmen von 1976 ein Höchstmaß an Rauminformation und Natürlichkeit. Man sollte meinen, dass es bei einem so legendären Titel keine Überraschungen mehr gibt. Doch die vorliegende UHD belehrt uns eines besseren. Augenfälligste Veränderung ist wohl das weiße Albumcover. Auf der Suche nach der Originalversion der LP stieß Winston Ma von Last Impression Music auf die erste Pressung, auf der eine Kirche auf weißem Hintergrund zu sehen ist. Erst für die Nachpressung ließ Proprius-Chef Jacob Boethius das Bild veredeln und ihm den klassischen schwarzen Look geben. Noch spannender ist das gelüftete Geheimnis um die Größe des Chors. Ma hörte von der Geschichte des Toningenieurs Bertil Alving, der vier Tage nach der eigentlichen Aufnahme aufgrund seiner Unzufriedenheit mit derselben noch einmal in die Oscar Church ging. Ausgerüstet mit seinem Aufnahmegerät und Lautsprechern, die er auf der Empore platzierte, hörte er sich wieder und wieder den Chor an und feilte mit seinen Maschinen am Klang, bis er mit dem Ergebnis zufrieden war. Als Ma nun nachzählte, aus wie vielen Sänger tatsächlich der Chor bestand, dem von Kritikern Größenordnungen zwischen 250 und 400 Personen zugeschrieben wurden, kam er auf die erstaunliche Zahl: 38. Plus Organist, Chormeister und Solist. Ultra-HD 32-Bit-Mastering Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. TITEL Enrico Bossi1. Cantate Domino Joahnn Gottfried Walther Concerto For Organ in A-Major2. I. Allegro3. II. Adagio4. III. AllegroOtto Olsson5. AdventGeorge Friederic Händel6. Dotter Sion, frojda dig (Daughter of Zion, Rejoice!)Georg Joseph Vogler7. Hosianna Davids Son (Hosanna to the Son of David)Traditional8. Frojda Dig, du Kristi brud (Rejoice, you bride of Christ)Korean Folksong9. LullabyFrench Carol10. Il Est Ne Le Divin Enfant (Christ is Born the Child Divine)Adolf Adam11. Julsang (Christmas Song)Traditional12. Den signade dag (O Day Full of Grace)Franz Gruber13. Stille Nacht (Silent Night)Maz Reger14. Mariae WiegenliedOtto Olson15. Jul (Christmas)Czech Folksong16. Zither CarolIrving Berlin17. White Christmas

Inhalt: 1 Stück

45,00 €*

FIM

Ultra-HD-CD

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, 1-3 Tage Lieferzeit

Noch 1 auf Lager

Flagge der Bundesrepublik Deutschland Made in Germany