Filter

A Song For You, Karen
„Lass uns ein Jazz-Album mit Songs der Carpenters machen“, sprach Jeremy Monteiro an einem sonnigen Morgen in Redmond. Er war zu Besuch bei Winston Ma von First Impression Music - und der war wenig überzeugt. Ein Jazz-Album? Die Musik von Karen Carpenter lebte doch ihrem Gesang! „Nun gut“, sprach Monteiro, „dann soll Jacintha eben singen. Ich ruf sie mal an.“ Jacintha war zuerst wenig erbaut von diesem Anruf, denn bei ihr in Singapur war es spät nachts, als er kam. Dennoch sagte sie sofort zu und so kam es zu einer wunderschönen Kombination aus jazzigen Carpenter-Songs mit einer der einprägsamsten Jazz-Stimmen. Zucker für die Ohren, zumal die gesamte Aufnahme komplett im DSD Format ablief. Das 32-Bit Remastering hat noch einen Hauch mehr an Details und Raum aus der Aufnahme gekitzelt. Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. Der Begriff PureFlection bezieht sich auf die neue Art und Weise der Produktion des Glasmasters für die aktuellsten FIM-Produktionen. Dieser wird nämlich nicht etwa wie sonst üblich im Presswerk als Teil der normalen Fertigung erstellt, sondern von einem Spezialisten auf einer speziell modifizierten Maschine zum schneiden von Blu-Ray Glasmastern. Vor der Fertigung der CDs wird die Qualität des Glasmasters überprüft und in den neuen Booklets ist das Testprotokoll dieser Prüfung enthalten. Das Ergebnis sind deutlich niedrigere Jitterwerte und ebenfalls geringere Fehlerwerte als bei üblichen Industrieproduktionen und das resultierende Klangbild hat im Gegensatz zu vielen modernen Produktionen eine organische Anmutung. TITEL 1 A Song For You 2 When I Fall in Love 3 This Masquerade 4 Love Only Just Begun 5 Top of the World 6 For All We Know 7 Rainy days and Mondays 8 There's A Kind of Hush 9 All You get from Love is a Love Song 10 I Don't Last a day without You 11 Close to You 12 Yesterday Once More 13 A Song for You (Instrumental reprise)

45,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Al Di Meola, John McLaughlin, Paco De Lucia – Friday Night In San Francisco
Drei der weltweit besten Gitarristen auf einem fantastischen Live-Album aus dem Jahr 1981 - das ist Friday Night in San Francisco. In drei Duetten und zwei Trios zeigen Al di Meola, Paco de Lucía und John Mclaughlin die ganze Bandbreite ihres Könnens, aufgenommen am 5. Dezember 1980 im 'The Warfield Theatre', San Francisco. In einer wunderbaren Show stacheln sich die Ausnahmegitarristen gegenseitig zu Höchstleistungen an, spielen unmenschliche Chops und treibende Rhythmen im Flamenco-Stil, die den Zuhörer in Staunen versetzen. Bei der realen Aufnahme saßen die drei Gitarristen tatsächlich neben einander, doch die Mikrofonierung mittels einzelner Mikrofone und zusätzlichen Raum-Mikrofonen erlaubte es Bernie Grundman schon bei der Original-LP ein extrem breites Bühnenbild zu schaffen. Szenenapplaus und frenetischer Jubel des Publikums - bis dato unübliche Phänomene bei Akustikkonzerten - wurden bei der Aufnahme ebenfalls mit eingefangen und sorgen mit für ein großartiges Hörerlebnis. Die Aufnahme ist ein Klassiker unter den Live-Akustikgitarren-Alben und prägend für das Genre, ein audiophiles 'must have'! Diese CD ist Teil einer Serie von Sony-Music-Ultra-HD-Produktionen, die auf Betreiben der Landesgesellschaft in Hongkong gefertigt wurden. Sony Music in Hongkong arbeitet hierzu mit First Impression Music zusammen, denen es gelingt, ihre Aufnahmen im notorisch von Produktpiraterie infizierten Hongkong zu hohen Preisen zu verkaufen. Die Aufnahmen werden, wie auch bei FIM, vom Team von Five/Four Productions in den USA mit 32 Bit neu gemastert. Vor der Fertigung wird das Testmuster der neuen CD genauestens auf Fehler überprüft. Die CDs selber sind ebenfalls wie bei FIM noch einmal in einer Vlieshülle geschützt und werden in einem Hardcoverbooklet geliefert. TITEL 1. Mediterranean Sundance/Rio Ancho 2. Short Tales of the Black Forest 3. Frevo Rasgado 4. Fantasia Suite 5. Guardian Angel

45,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Versandfertig in ca. 5 Tagen

An Evening with Dave Grusin
Dave Grusin ist ein Veteran unter den Film- und Jazzkomponisten. Oskar- und Grammy-prämierte Filmmusiken wie für „Die fabelhaften Baker Boys“, „Der Krieg im Bohnenfeld“, „Havanna“ und „Am Goldenen See“ stammen aus seiner Feder. Für An Evening with Dave Grusin  versammelte er 2009 das 75-köpfige Henry Mancini Orchestra um sich, lud Größen wie Patti Austin, Jon Secada, Monica Mancini, Gary Burton, Arturo Sandoval, Nestor Torres und Sammy Figueroa dazu, setzte sich ans Klavier und dirigierte die gesamte Mannschaft durch ein Programm mit Ausschnitten seiner Arbeit sowie aus Werken Gershwins, Bernsteins und Mancinis. Populäre Klassiker wie Moon River, Melodien aus Porgy & Bess, Maria, I Feel Pretty und Memphis Stomp aus dem Film „Die Firma“ erklingen auf der Ultra HD in frischem Gewand. Eine essentielle Auswahl aus Grusins Arbeit, ein sowohl großes wie großartiges Orchester und exzellente Solokünstler: Nicht nur Fans werden an dieser Aufnahme ihre wahre Freude haben. Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. Der Begriff PureFlection bezieht sich auf die neue Art und Weise der Produktion des Glasmasters für die aktuellsten FIM-Produktionen. Dieser wird nämlich nicht etwa wie sonst üblich im Presswerk als Teil der normalen Fertigung erstellt, sondern von einem Spezialisten auf einer speziell modifizierten Maschine zum schneiden von Blu-Ray Glasmastern. Vor der Fertigung der CDs wird die Qualität des Glasmasters überprüft und in den neuen Booklets ist das Testprotokoll dieser Prüfung enthalten. Das Ergebnis sind deutlich niedrigere Jitterwerte und ebenfalls geringere Fehlerwerte als bei üblichen Industrieproduktionen und das resultierende Klangbild hat im Gegensatz zu vielen modernen Produktionen eine organische Anmutung. TITEL 1. Fratelli Chase2. Moon River - (Monica Mancini solo)3. On Golden Pond / Hornpipe Medley4. Intro - Patti Austin5. Makin' Whoopee (Patti Austin solo)6. Porgy & Bess Medley7. Cool (Gary Burton solo)8. Somewhere (soloists: Jon Secada & Patti Austin)9. Suite From The Milagro Beanfield War10. Intro - Jon Secada11. Maria12. I Feel Pretty (Nestor Torres solo)13. Peter Gunn (Gary Burton solo)14. Memphis Stomp

45,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Anders Öhrwall & The Swedish Radio Symphony Orchestra - Händel: Messiah
Die ehemalige Proprius Aufnahme aus der Adolf Fredrik Kirche in Stockholm aus dem Jahr 1982 gilt als eine der besten Choraufnahmen der Welt. Diese Liveeinspielung (!) fängt zwar die Atmosphäre einer Aufführung vor Publikum ein, doch dank der Mikrofonposition erstaunlich wenig vom Publikum selbst. Für eben dieses zeigte sich Bertil Alvig, den Enthusiasten auch als Aufnahmeleiter der Cantate Domino kennen verantwortlich. Die Solisten sind links vom Orchester auf einer Empore untergebracht und erscheinen daher auch nicht im Zentrum des Geschehens. Es spielen das schwedische Radiosymphonie Orchester und es singt der Stockholmer Bach Chor. Als Solisten agieren Yvonne Kenny (Sopran), Paul Esswood (Countertenor), Martyn Hill (Tenor) und Magnus Linden (Bass). Die Aufnahme bietet eine hervorragende Räumlichkeit, kombiniert mit angenehmer Wärme und dem Gefühl etwas ganz besonderem Beizuwohnen. Noch ein wichtiger Hinweis: Es ist üblich sich beim Titel 41 Hallelujah zu erheben, was auf König George II zurück datiert. Außerdem werden sich viele audiophile Wundern, in wie weit sich die musikalische Darstellung bei geänderter Ohrhöhe ändert, wenn natürlicher Raumhall ein Teil der Aufnahme ist. Doppel-CD im aufwändigen Hardcoverbooklet. Ultra-HD 32-Bit Mastering Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von TelArc, das sich wünschte bestmögliche Klangqualiät ohne Rücksicht auf weniger qualitative Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. TITEL Teil Eins: Sinfonia (Grave. Allegro Moderato) Comfort Ye (Arisos, Tenor) Every Valley (Air, Tenor) And the Glory of the Lord (Chorus) Thus Saith the Lord (Recitative, Bass) But Who May Abide (Air, Countertenor) And He Shall Purify (Chours) Behold, a Virgin (Recitative, Countertenor) Thou That Tellest (Air, Countertenor & Chorus) For, Behold (Recitative, Bass) The People That Walked (Air, Bass) For Unto Us a Child Is Born (Chorus) Pifa There Were Shepherds Abiding (Recitative, Soprano) Glory to God (Chorus) Rejoice Greatly (Air, Soprano) Then Shall the Eyes (Recitative, Countertenor) He Shall Feed His Flock (Duet, Alto & Soprano) His Yoke Is Easy (Chorus) Teil Zwei: Behold the Lamb of God (Chours) He Was Despised (Air, Countertenor) Surely, He Bath Borne (Chorus) And With His Stripes (Chorus) All We Like Sheep (Chorus) All They That See Him (Rectitative, Tenor) He Trusted in God (Chorus) They Rebuke Bath Broken His Heart (Rectitative, Soprano) Behold, and See (Arioso, Soprano) He Was Cut Out (Rectitative, Tenor) But Thou Didst Not Leave (Air, Tenor) Lift Up Your Heads (Chorus) Unto Which of the Angles Said (Recitative, Tenor) Let All the Angels (Chorus) Thou Art Gone (Air, Countertenor) The Lord Gave the Word (Chorus) How Beautiful (Air, Soprano) Why Do the Nations (Air, Bass) Let Us Break Their Bonds (Chorus) He That Dwelleth (Recitative, Tenor) Thou Shalt Break Them (Air, Tenor) Hallelujah (Chorus) Teil Drei: I Know That My Redeemer Liveth (Air, Soprano) Since by Man Came Death (Chorus) Behold, I Tell You a Mystery (Recitative, Bass) The Trumpet Shall Sound (Air, Bass) Then Shall Be Brought (Recitative, Countertenor) Worthy Is the Lamb/Chorus Amen

58,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Versandfertig in ca. 5 Tagen

André Previn & Royal Philharmonic Orchestra - Holst: The Planets
Holst: The PlanetsAndré Previn & Royal Philharmonic Orchestra- LIM UHD 058- Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection- Produziert bei First Impression Music U.S.A.Im Jahr 1986 veröffentlichte Telarc diese Einspielung aus der Watford Town Hall in London. André Previn und das Royal Philharmonic Orchestra fegen mit großer Spielfreude und enormer dynamischer Bandbreite durch die Sternenbilder Gustav Holsts. Freunde von bombastischen Orchesterwerken mit enormem Druck im Tieftonbereich kommen hier auf ihre Kosten. Aufgenommen wurde komplett digital mit einem modifizierten Sony PCM 1610 Recorder unter Verwendung von Schoeps MK2 und MK4 Mikrofonen. Ultra-HD 32-Bit-Mastering Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. TITEL Mars, the Bringer of War Venus, the Bringer of Peace Mercury, the Winged Messenger Jupiter, the Bringer of Jollity Saturn, the Bringer of Old Age Uranus, the Magician Neptune, the Mystic  

Inhalt: 1 Stück

45,00 €*

FIM

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

André Previn, Joe Pass & Ray Brown - After Hours
André Previn hat als Jazz Musiker in den 50er und 60er Jahren mehr als 60 Jazz-Aufnahmen gemacht und arbeitete damals mit Größen wie Shelly Manne, Dizzy Gillespie und Benny Goodman.Gegen Ende der 60er Jahre agierte er jedoch vornehmlich als Dirigent für symphonische Werke und leitete in dieser Funktion etwa die London Symphony und das Royal Philharmonic Orchestra. Zur Zeit dieser Aufnahme im Jahr 1989 war er als Dirigent der Los Angeles Philharmonic aktiv und hatte zwei Tage zuvor sogar noch ein Beethoven und Tchaikovsky Programm geführt. Dieses erste neue Jazzwerk nach 27 Jahren ohne Jazz hätte für Previn zum Flopp werden können und er holte sich daher mit Joe Pass und Ray Brown zwei Ausnahmekönner als Rückversicherung, mit denen er zuvor schon gespielt hatte, ins Team. Die Aunfahmen fanden im Pasadena Ambassador Auditorium statt und man konnte sich am Nachmittag ganz wunderbar warm spielen, doch leider musste das Team den Saal verlassen, da das Los Angeles Chamber Orchestra den Saal zeitgleich gebucht hatte. Die reale Aufnahmesession fand dann zwischen 10:30 Uhr und 2:30 Uhr am Morgen statt. Ganz normale Arbeitszeiten für professionelle Jazz-Musiker eben. Vielleicht ist es dieser abendlichen Atmosphäre zu verdanken, dass die Aufnahme derart entspannt nach einer schönen Jam-Session und nicht wie eine typische Studio-Aufnahme klingt. Das letzte Stück One for Bunz wurde durch Zufall mit aufgezeichnet und keiner der Musiker ahnte, dass die Aufzeichnung lief und daher läuft das Stück auch einfach ohne Schlusspunkt aus. Es fühlte sich so einfach richtig an und das Team im Aufnahmeraum musste immer wieder ermahnt werden nicht mit den Füßen im Takt zu wippen. Bitte wundern Sie sich nicht falls in Ihrem Handbuch der Inhalt der Seite 6 auf Seite 7 wiederholt wird. Dies ist kein Hinweis auf eine Fälschung, sondern ein simpler Druckfehler im Handbuch. Ultra-HD 32-Bit-Mastering Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. TITEL There'll Never Be Another You I Only Have Eyes For You What Am I Here For Limehouse Blues All The Things You Are Honeysuckle Rose I Got It Bad And That Ain't Good Smoke Gets In Your Eyes Cotton Tail Laura One For Bunz

45,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Back to Nature
Nach dem großen, unerwarteten Erfolg seines Konzeptalbums "Nature’s Concertos" als XRCD24 verlangten die audiophilen Hörer bald nach mehr. So entschied sich Winston Ma von First Impression Music, fünf Jahre später einen weiteren Sampler zu veröffentlichen. Produziert mit dem neuen UltraHD 32-Bit-Mastering-Verfahren bietet „Back to Nature“ eine Zusammenstellung  relaxter, entspannender, harmonisierender Klänge. Auf dem Album finden sich Klassiker wie „Moon River“ und „Amazing Grace“ in einfacher Orchestrierung – und musikalischer Fülle. Die Naturaufnahmen entstanden in amerikanischen Nationalparks, darunter so wundervolle Orte wie der Grand Canyon, Yellowstone und Joshua Tree Ergänzt wird der musikalische Genuss durch ein Booklet mit traumhaften Naturfotografien, die zum Träumen einladen. Das Ausgangsmaterial für die Produktion stammt von Orange Tree Productions. Die klangliche Bühne geht deutlich über die Lautsprecher hinaus und erlaubt ein außerordentliches sensorisches Erlebnis. Die Musik wiegt einen geradezu in innere Ruhe und wer über Kopfhörer lauscht wird feststellen, dass für die Naturaufnahmen häufig in binauraler Mikrofonierung gearbeitet wurde. Ultra-HD 32-Bit-Mastering Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. TITEL Holei Moon River Amazing Grace Giving Thanks Mesa Verde Home on the Range Round the Cape Loch Lomond Reflection Mokihana Lullaby Farewell

45,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Cal Tjader & Stan Getz - Sextet
1958 spielten Vibraphonist Cal Tjader und Tenor-Saxophonist Stan Getz gemeinsam mit Vince Guaraldi (Piano), Eddie Duran (Gitarre), Scott La Faro (Bass) und Billy Higgins (Schlagzeug) eine Auswahl feiner Jazzstandards und Tjader-Kompositionen ein. Getz teilte mit Tjader die Begeisterung für lateinamerikanische und afro-kubanische Klänge, die auch auf Sextet zu hören ist. Anfang der 60er Jahre baute der Saxophonist diese Leidenschaft gemeinsam mit Charlie Byrd aus. Ende der 50er aber interessierte ihn vor allem, eine Aufnahme mit einem Vibraphonisten zu machen. Getz und Tjader kannten sich bereits seit einigen Jahren, doch aufgrund der unterschiedlichen Terminpläne und Tourverpflichtungen gelang es ihnen erst im Februar 1958, gemeinsam ins Studio zu gehen. Gemeinsam mit den von ihnen ausgewählten, äußerst talentierten Musikerkollegen produzierten sie in nur drei Stunden ein hervorragendes Album. Die Legende sagt, es habe nicht einen zweiten Take gegeben. Das Remastering für First Impression Music präsentiert Sextet nun in noch feinerer Auflösung. TITEL 1. For All We Know 2. My Buddy 3. I've Grown Accustomed To Her Face 4. Liz-Anne 5. Ginza Samba 6. Crow's Nest 7. Big Bear

45,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Charles Rosekrans & Royal Philharmonic Orchestra - Royal Strings
Die Streicher sind die ersten Orchesterinstrumente und haben bis heute die führende Rolle im Orchester. Dieses ursprünglich im Jahr 2001 bei TelArc erschienen Album feiert diese Instrumentengattung durch eine Reihe besonders beeindruckender Streichereinspielungen des Royal Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Charles Rosekrans. Das neue 32-Bit-Remastering schafft es hierbei üppige Klangbilder ohne Härte und dennoch voller Auflösung entstehen zu lassen. Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. Der Begriff PureFlection bezieht sich auf die neue Art und Weise der Produktion des Glasmasters für die aktuellsten FIM-Produktionen. Dieser wird nämlich nicht etwa wie sonst üblich im Presswerk als Teil der normalen Fertigung erstellt, sondern von einem Spezialisten auf einer speziell modifizierten Maschine zum schneiden von Blu-Ray Glasmastern. Vor der Fertigung der CDs wird die Qualität des Glasmasters überprüft und in den neuen Booklets ist das Testprotokoll dieser Prüfung enthalten. Das Ergebnis sind deutlich niedrigere Jitterwerte und ebenfalls geringere Fehlerwerte als bei üblichen Industrieproduktionen und das resultierende Klangbild hat im Gegensatz zu vielen modernen Produktionen eine organische Anmutung. TITEL Peter Ilyich Tchaikovsky: Waltz from Serenade in C major, Op. 48 Ralph Vaughan Williams: Fantasia on Greensleeves Antonin Dvorak: Moderato from Serenade in E major, Op. 22 Tomaso Giovanni Albinoni: Adagio for Strings Ludwig van Beethoven: Presto from Quartet in C-sharp minor, Op. 131 Franz Schubert: Ständchen aus Schwanengesang Felix Mendelssohn: Allegro moderato from Octet in E-flat major, Op. 20 Johannes Brahms: Un poco Allegretto from Quintet in G major, Op. 111 Henry Purcell: Dido's Lament from Dido and Aeneas Ludwig van Beethoven: Lento assai from Quartet in F major, Op. 135

45,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Classical Jazz - Swinging Classical by the John Whitney Trio
Winston MA, der Besitzer von First Impression Music, hat die Rechte an seinen frühen Aufnahmen für das Golden String Label zurückgekauft und macht sich jetzt daran, die bis heute in Asien enorm beliebten Titel neu zu präsentieren. In diesem Fall ist es ein Fusion-Album mit Einflüssen aus Jazz und klassischer Musik, gespielt vom John Whitney Trio. Die Aufnahme war ursprünglich im Jahr 1995 als Super HDCD erschienen und beruht auf einem 24-Bit-Master, dass jetzt vom Team von Five/Four Productions neu aufgearbeitet wurde. Das Ergebnis ist ein genussvoll dahinfließendes Klangbild mit bekannten Melodien auf allerhöchstem audiophilen Niveau. Eben genau das, was asiatische Audiophile brauchen, um die heimische Anlage zu füttern. Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. Der Begriff PureFlection bezieht sich auf die neue Art und Weise der Produktion des Glasmasters für die aktuellsten FIM-Produktionen. Dieser wird nämlich nicht etwa wie sonst üblich im Presswerk als Teil der normalen Fertigung erstellt, sondern von einem Spezialisten auf einer speziell modifizierten Maschine zum Schneiden von Blu-Ray Glasmastern. Vor der Fertigung der CDs wird die Qualität des Glasmasters überprüft und in den neuen Booklets ist das Testprotokoll dieser Prüfung enthalten. Das Ergebnis sind deutlich niedrigere Jitterwerte und ebenfalls geringere Fehlerwerte als bei üblichen Industrieproduktionen und das resultierende Klangbild hat im Gegensatz zu vielen modernen Produktionen eine organische Anmutung. TITEL 1. Elvira (Mozart) 2. Theme from The Trout (Schubert) 3. Funky George (Bizet) 4. Pavamba (Ravel) 5. Killer Morning (Grieg) 6. Fantasy on Schwanda (Weinberger) 7. Waltz Evening (Chopin) 8. Hip-Hop Night (Borodin) 9. Pete's Blues (Tchaikovsky) 10. Two Grooves (Rachmaninoff)

45,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Decca: Supreme Stereophonic Legacy (4-Disc-Set)
Da hat sich Winston MA, Gründer von First Impression Music, wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Decca: Supreme Stereophonic Legacy ist eine Zusammenstellung der großartigsten Aufnahmen des legendären Labels. Vier neu gemasterte Ultra-HD-CDs mit 42 Titeln erscheinen hier im dicken Hardcover-Buch mit ausführlichen Liner Notes zu allen Titeln auf 107 Seiten. Eine Kollektion zu Ehren der Stereo-Aufnahme mit großen Orchestern wie den Wiener Philharmonikern, den Londoner Symphonikern und Dirigenten wie George Solti, Ernest Ansermet und André Previn. Die Schwerpunkte der vier CDs liegen auf dem Klavierkonzert von Edvard Grieg in a-Moll, spanischen Komponisten, Ballettmusiken und den Ausnahmegeigern David Oistrakh, Neville Marriner und Willi Boskovsky. Die Grammy-prämierten Mastering-Experten von Five/Four Productions wurden für dieses Projekt engagiert und fertigten die vier CDs im von ihnen und FIM entwickelten UHD-Format mit PureFlection-Standard und PIT ART-Kopierschutz. Ein Sammlerstück! Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. Der Begriff PureFlection bezieht sich auf die neue Art und Weise der Produktion des Glasmasters für die aktuellsten FIM-Produktionen. Dieser wird nämlich nicht etwa wie sonst üblich im Presswerk als Teil der normalen Fertigung erstellt, sondern von einem Spezialisten auf einer speziell modifizierten Maschine zum schneiden von Blu-Ray Glasmastern. Vor der Fertigung der CDs wird die Qualität des Glasmasters überprüft und in den neuen Booklets ist das Testprotokoll dieser Prüfung enthalten. Das Ergebnis sind deutlich niedrigere Jitterwerte und ebenfalls geringere Fehlerwerte als bei üblichen Industrieproduktionen und das resultierende Klangbild hat im Gegensatz zu vielen modernen Produktionen eine organische Anmutung. TITEL Decca Legacy: Volume One 1. Solti & London Symphony Orchestra - Glinka: Overture - Russlan and Ludmilla 2. Previn & London Symphony Orchestra - Grieg: Piano Concerto In A Minor – Movement 1 3. Previn & London Symphony Orchestra - Grieg: Piano Concerto In A Minor – Movement 2, 3 4. Frühbeck de Burgos & New Philharmonia Orchestra – Granados: Intermezzo from Goyescas 5. Ansermet & L’Orchestre de la Suisse Romande – Tchaikovsky: Swan Lake – Act 1, Valse 6. Black & London Festival Orchestra – Bernstein/Elmer: The Magnificent Seven 7. Boskovsky & Vienna Philharmonic Orchestra – Johann Strauss: Voices of Spring 8. Boskovsky & Vienna Philharmonic Orchestra – Johann Strauss: Perpetuum Mobile 9. Edmundo Ros & His Orchestra - Loewe: I Could Have Danced All Night 10. Pavarotti - Di Capua: O Sole Mio Decca Legacy: Volume Two 1. Franci & The Orchestra and Chorus of the Accademia di Santa Cecilia – Verdi: Aida – Gloria all’Egitto 2. Frühbeck de Burgos & New Philharmonia Orchestra – Albéniz / Frühbeck de Burgos: Castilla (Seguidillas) 3. Argenta & London Symphony Orchestra – Albéniz / Frühbeck de Burgos: Asturias (Leyenda) 4. Argenta & London Symphony Orchestra – Rimsky-Korsakoff: Capriccio Espagnos Op. 34 5. Solti & London Symphony Orchestra – Chabrier: España 6. Solti & London Symphony Orchestra – Mussorgsky: Night on the Bare Mountain 7. Solti & London Symphony Orchestra – Mussorgsky: Khovanshchina – Prelude 8. Black & London Festival Orchestra – Bernstein: On the Waterfront, Symphonic Suite 9. Edmundo Ros & His Orchestra – Rodgers: I Whistle a Happy Tune Decca Legacy: Volume Three 1. Mehta & Los Angeles Philharmonic – Strauss: Also Sprach Zarathustra – Prelude 2. Ansermet & L’Orchestre de la Suisse Romande – Falla: The Three Cornered Hat – Act 1 3. Frühbeck de Burgos & New Philharmonia Orchestra – Falla: Ritual Fire Dance 4. Franci & Orchestra and Chorus of the Accademia di Santa Cecilia – Verdi: Nabucco – Act 1, Gli arredi festivi 5. Ansermet & L’Orchestre de la Suisse Romande – Tchaikovsky: Swan Lake, Act 2 – Tempo de Valse 6. Ansermet & L’Orchestre de la Suisse Romande – Tchaikovsky: Swan Lake, Act 2 – Andante non Troppo 7. Ansermet & L’Orchestre de la Suisse Romande – Tchaikovsky: Swan Lake, Act 2 – Allegro Moderato 8. Ansermet & L’Orchestre de la Suisse Romande – Tchaikovsky: Swan Lake, Act 3 – Danse Espagnole 9. Lanchbery & Royal Opera House Orchestra – Hérold/Lanchbery: La Fille Mal Gardée – Introduction 10. Lanchbery & Royal Opera House Orchestra – Hérold/Lanchbery: La Fille Mal Gardée – Pas-de-Deux 11. Boskovsky & Vienna Philharmonic Orchestra – Strauss: Pizzicato Polka 12. Black & London Festival Orchestra – Steiner: Gone with the Wind – Tara’s Theme Decca Legacy: Volume Four 1. Horenstein & London Symphony Orchestra / David Oistrakh – Bruch: Scottish Fantasia, Op. 46 – Movement 1 2. Kondrashin & Moscow Philharmonic / Igor and David Oistrakh – Mozart: Sinfonia Concertante for Violin, Viola and Orchestra K. 364 – Movement 1 3. Marriner & Academy of St. Martin In The Fields – Mozart: Divertimento K. 136 I. – Allegro 4. Marriner & Academy of St. Martin In The Fields – Mozart: Divertimento K. 136 II. – Andante 5. Marriner & Academy of St. Martin In The Fields – Mozart: Divertimento K. 136 III. – Presto 6. Marriner & Academy of St. Martin In The Fields – Mozart: Serenata Notturna K. 239 I. – Marcia 7. Marriner & Academy of St. Martin In The Fields – Mozart: Serenata Notturna K. 239 II. Minuet 8. Marriner & Academy of St. Martin In The Fields – Mozart: Serenata Notturna K. 239 III. – Rondo 9. Boskovsky Ensemble – Strauss: Tivoli-Rutsch Waltz 10. Boskovsky & Vienna Philharmonic Orchestra – Strauss: Blue Danube 11. Mantovani & His Orchestra – Rapée: Charmaine

179,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Erich Kunzel & Cincinnati Pops Orchestra - Ravel: Bolero
Mit über 80 aufgenommenen Alben beim Label Telarc ist klar, dass sich Erich Kunzel und das Cincinnati Pops Orchestra der Verbreitung klassischer Musik verschrieben haben. Herausragend produziert und aufgenommen sind die Alben eine Ausnahme in einer Welt mittelmäßiger Orchester mit durchschnittlichen Dirigenten, die beliebige Programme herunterspielen. Ravels Bolero, mit dem Kunzel eröffnet, war zu seiner Zeit skandalträchtig und ist den meisten Menschen ein Begriff. Weniger bekannt ist heute hingegen der Mittelteil der Aufnahme, ein Arrangement von Auszügen aus dem 50er-Jahre-Musical Kismet von Robert Wright und George Forrest. Auch wenn diese Broadway-Show eher unbekannt war, so sind viele der Melodien doch einem breiten Publikum vertraut. Den Abschluss bilden zwei Suiten aus Bizets Carmen. Eine fesselnde und aufregende Aufnahme, die der Live-Aufführung erstaunlich nah kommt. Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. Der Begriff PureFlection bezieht sich auf die neue Art und Weise der Produktion des Glasmasters für die aktuellsten FIM-Produktionen. Dieser wird nämlich nicht etwa wie sonst üblich im Presswerk als Teil der normalen Fertigung erstellt, sondern von einem Spezialisten auf einer speziell modifizierten Maschine zum schneiden von Blu-Ray Glasmastern. Vor der Fertigung der CDs wird die Qualität des Glasmasters überprüft und in den neuen Booklets ist das Testprotokoll dieser Prüfung enthalten. Das Ergebnis sind deutlich niedrigere Jitterwerte und ebenfalls geringere Fehlerwerte als bei üblichen Industrieproduktionen und das resultierende Klangbild hat im Gegensatz zu vielen modernen Produktionen eine organische Anmutung. TITEL 1. Ravel: Bolero Borodin: Music popularized in Kismet 2. Part 1 (excerpts from Symphony No. 2/In the Steppes of Centra 3. Part 2 (excerpts from String Quartet No. 2/Overture to Prince Bizet: Carmen Suite No. 1 4. Prelude to Act I 5. Aragonaise 6. Intermezzo 7. Seguidilla 8. The Dragoons of Alcala 9. The Toreadors Bizet: Carmen Suite No. 2 10. March of the Smugglers 11. Habanera 12. Song of the Torreador 13. The Changing of the Guard 14. Danse Boheme 15. Albeniz: Fete-Dieu a Seville from Iberia

45,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Erich Kunzel & Cincinnati Pops Orchestra: Round-Up
Es ist nicht schwer zu erahnen, weshalb dieses Tribut an den Westernfilm im Jahr 1987 die beliebteste Vorführ-CD auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas war. Melodien der bekanntesten Hollywood-Komponisten wie Alfred Newman („Das war der wilde Westen“), Dimitri Tiomkin („Zwei rechnen ab“, „Zwölf Uhr mittags“), Franz Waxman („Die Farm der Besessenen“), Jerome Moross („Weites Land“) und Elmer Bernstein („Die glorreichen Sieben“) sind nur einige der populären Titel auf dieser Aufnahme in erstklassiger audiophiler Qualität. Erich Kunzel und das Cincinnati Pops Orchestra machen auf dieser Telarc-Veröffentlichung, neu gemastert für First Impression Music, die Musik zu einem wahren Breitband-Erlebnis, tief wie ein Canyon. Eine der besten Aufnahmen unter den vielen, die Kunzel mit den Musikern aus Ohio einspielte. Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. Der Begriff PureFlection bezieht sich auf die neue Art und Weise der Produktion des Glasmasters für die aktuellsten FIM-Produktionen. Dieser wird nämlich nicht etwa wie sonst üblich im Presswerk als Teil der normalen Fertigung erstellt, sondern von einem Spezialisten auf einer speziell modifizierten Maschine zum schneiden von Blu-Ray Glasmastern. Vor der Fertigung der CDs wird die Qualität des Glasmasters überprüft und in den neuen Booklets ist das Testprotokoll dieser Prüfung enthalten. Das Ergebnis sind deutlich niedrigere Jitterwerte und ebenfalls geringere Fehlerwerte als bei üblichen Industrieproduktionen und das resultierende Klangbild hat im Gegensatz zu vielen modernen Produktionen eine organische Anmutung. TITEL 1. Sounds of The West (SFX) 2. Rossini: William Tell Overture (Finale - Lone Ranger Theme) 3. Bernstein: The Magnificent Seven 4. Waxman: The Furies Suite 5. Palmer: Round Up - Anthology of TV Western Themes - Bonanza 6. Palmer: Round Up - Anthology of TV Western Themes - Rawhide 7. Palmer: Round Up - Anthology of TV Western Themes - Wagon Train 8. Palmer: Round Up - Anthology of TV Western Themes - The Rifleman 9. Newman: How The West Was Won 10. Tiomkin: Gunfight at the OK Corral 11. Hayman: Pops Hoedown 12. Moross: Big Country 13. Tiomkin: High Noon 14. Coyote and Crackling Campfire (SFX) 15. Hayman: Western Medley - Ti Yi Yippee Ay 16. Hayman: Western Medley - Shenandoah 17. Hayman: Western Medley - Red River Valley 18. Hayman: Western Medley - Home on the Range 19. Hayman: Western Medly - Streets of Laredo 20. Broughton: Themes from Silverado

45,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Erich Kunzel & Cincinnati Pops Orchestra: The Great Fantasy Adventure Album
El Cid. Hook. Jurassic Park. Robin Hood. Willow. Abyss. Beetlejuice. Total Recall. Konan der Barbar. Jagd auf Roter Oktober. Terminator. Spannende Musik aus spektakulären Fantasy- und Abenteuerfilmen, eingespielt vom Cincinnati Pops Orchestra unter Erich Kunzel. So wie die Filme ist auch die Musik gespickt mit Spezialeffekten. Mehr Drama und Intensität geht nicht. Haben Sie Acht, wenn der T-Rex aus Jurassic Park aus Ihrer Anlage erscheint! Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. Der Begriff PureFlection bezieht sich auf die neue Art und Weise der Produktion des Glasmasters für die aktuellsten FIM-Produktionen. Dieser wird nämlich nicht etwa wie sonst üblich im Presswerk als Teil der normalen Fertigung erstellt, sondern von einem Spezialisten auf einer speziell modifizierten Maschine zum schneiden von Blu-Ray Glasmastern. Vor der Fertigung der CDs wird die Qualität des Glasmasters überprüft und in den neuen Booklets ist das Testprotokoll dieser Prüfung enthalten. Das Ergebnis sind deutlich niedrigere Jitterwerte und ebenfalls geringere Fehlerwerte als bei üblichen Industrieproduktionen und das resultierende Klangbild hat im Gegensatz zu vielen modernen Produktionen eine organische Anmutung. TITEL 1. El Cid: Fanfare and Entry of the Nobles 2. Main Themes from Hook 3. T. Rex! (SFX) 4. Main Themes from Jurassic Park 5. Splitting Hairs (SFX) 6. Robin Hood: Prince of Thieves - Main Titles 7. Opening and Closing Titles from Henry V 8. Main Themes from Willow 9. The Seventh Voyage of Sinbad: Overture 10. The Abyss: End Titles 11. Clash of the Titans: Main Titles, Love Theme and End Titles 12. The Rocketeer: To The Rescue and End Titles 13. Main Titles from Beetlejuice 14. Total Recall: Main Titles 15. The Princess Bride: Main Titles 16. Wizards and Warriors: Main Titles 17. Conan the Barbarian: Anvil of Crom 18. The Hunt for Red October: Hymn to Red October 19. Cybergenesis (SFX) 20. Terminator: Theme 21. Jurassic Lunch (SFX)

45,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Erich Kunzel & Cincinnati Symphony Orchestra - Tchaikovsky: 1812 / Capriccio Italien / Cossack Dance
Tchaikovsky: 1812 / Capriccio Italien / Cossack DanceErich Kunzel & Cincinnati Symphony Orchestra- LIM UHD 052- Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection- Produziert bei First Impression Music U.S.A.Achtung - Digitale Kanonen! Mit diesem Aufkleber warnte Telarc auf den LPs dieser Produktion aus dem Jahr 1979 vor den ernormen Dynamiksprüngen bei der Einspielung der 1812. Unter digitalen Kanonen verstand man damals noch die digitale Aufzeichnung echter Kanonen und den Wunsch diese in Originallautstärke in das musikalische Geschehen zu integrieren - und nicht etwas am Computer zusammen gebastelte Soundfiles. Die Warnung gilt jedoch bis heute, denn auch das 32-Bit-Remastering nimmt dieser Aufnahme nichts von der enormen Dynamik und Wucht. Die Einspielung wurde in drei Phasen durchgeführt. Das komplette Orchester spielte unter der Leitung von Erich Kunzel den orchestralen Part ein und mit einem eigens dafür geschriebenen Computerprogramm wurden später Kanonenschüsse und Glockengeläut aus separaten Aufnahmen hinzugerechnet. Dies alles geschah mit dem frühen Soundstream Digital System bei 16 Bit und 50 KHz, und wer glaub,t man bräuchte 24 oder gar 32 Bit für die Aufnahme, sollte sich einmal anhören, was schon im September 1978 in der Frühzeit der Digitalaufnahme möglich war. Die wirkliche Kunst ist es, beim modernen Nachbearbeiten nichts von der Klarheit und Dynamik zu verlieren, während man die modernen Digitalfilter einsetzt. Ultra-HD 32-Bit-Mastering Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. TITEL 1. „1812" Overtüre, Op. 49 2. Capricccio Italien, Op. 45 3. Cossack Dance aus Mazeppa

Inhalt: 1 Stück

45,00 €*

FIM

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Esther Ofarim - Esther
Esther Esther Ofarim- ATR UHD 001- Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection- Produziert bei First Impression Music U.S.A. Zu diesem Album hat Winston MA eine besondere Beziehung. Er hatte es auf einer frühen Messe der Unterhaltungselektronik in Deutschland gehört und sich um eine Vinylversion für Hong Kong bemüht. Die Mindestabnahme waren jedoch 1.000 Stück und diese würden als Import aus Deutschland sogar mehr als das doppelte des üblichen LP-Preises kosten. Zudem verstand niemand die seltsamen Sprachen wie Deutsch, Spanisch oder gar Hebräisch. Nach einem langsamen Start verkauften sich die LPs innerhalb eines Jahres und es wurde diverse Male nachgefertigt. Jetzt erscheint das 32-Bit-Mastering und zeigt sich noch einmal als deutliche Verbesserung gegenüber der mehr als 10 Jahre alten XRCD-Version. Die XRCD dieser Aufnahme galt jahrelang als hervorragende Demo-Scheibe und das neue Mastering erlaubt noch mehr Ruhe und gleichzeitig eine Vielzahl an Details im Klangbild. Noch nie erklang die Stimme von Esther Ofarim derart fein abgestuft und mit derart geisterhafter Präsenz. Ein spezieller Dank für diese Aufnahme geht an Peter Mühlmeyer von Audiotrade. Ultra-HD 32-Bit-Mastering Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. TITEL 1 Kinderspiele 2 Rataplan 3 El Rey Nimrod 4 Hayu Leiloth 5 Nique Nac No Muse 6 Una Matica De Ruda 7 La Vezina Catina 8 Tziyunyanai Haderech 9 La Scillitana 10 Leil Galil 11 Pamparapam 12 Pavane

Inhalt: 1 Stück

45,00 €*

FIM

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Feelings of the Piano of Jerome Etnom
Winston MA, der Besitzer von First Impression Music, hat die Rechte an seinen frühen Aufnahmen für das Golden String Label zurück gekauft und macht sich jetzt daran, die bis heute in Asien enorm beliebten Titel neu zu präsentieren. In diesem Fall ist es ein Solo-Klavier-Album von Jerome Etnom, der bereits auf zwei lange vergriffenen FIM-Alben zu hören war. Das Album Feelings wird hier jetzt in verbesserter Klangqualität neu aufgelegt. Die Aufnahme war ursprünglich im Jahr 1995 als Super HDCD erschienen und beruht auf einem 24-Bit-Master, dass jetzt vom Team von Five/Four Productions neu aufgearbeitet wurde. Das Ergebnis ist ein genussvoll dahinfließendes Klangbild mit bekannten Melodien auf allerhöchstem audiophilen Niveau und gelungener Darstellung der dynamischen Schattierungen eines Flügels. Eben genau das, was asiatische Audiophile brauchen, um die heimische Anlage zu füttern. Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. Der Begriff PureFlection bezieht sich auf die neue Art und Weise der Produktion des Glasmasters für die aktuellsten FIM-Produktionen. Dieser wird nämlich nicht etwa wie sonst üblich im Presswerk als Teil der normalen Fertigung erstellt, sondern von einem Spezialisten auf einer speziell modifizierten Maschine zum schneiden von Blu-Ray Glasmastern. Vor der Fertigung der CDs wird die Qualität des Glasmasters überprüft und in den neuen Booklets ist das Testprotokoll dieser Prüfung enthalten. Das Ergebnis sind deutlich niedrigere Jitterwerte und ebenfalls geringere Fehlerwerte als bei üblichen Industrieproduktionen und das resultierende Klangbild hat im Gegensatz zu vielen modernen Produktionen eine organische Anmutung. TITEL 1 Feelings 2 The Moon Represents My Heart 3 Autumn Leaves 4 Colorful Clouds Chase After the Moon 5 Yesterday 6 Moon Love 7 The Way We Were 8 The Moon Conveys My Love to a Far-Away Place 9 The Shadow Of Your Smile 10 I Don't Know How To Love Him 11 Begawan Solo 12 Fisherman's Song 13 Unforgettable 14 Moonlight in Vermont 15. A Song for You (Bonus Track)

45,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Gerry Mulligan - Paraiso: Jazz Brazil
Auch wenn Baritonsaxophon Gerry Mulligan als Leader dieser Aufnahme genannt wird, ist doch Sängerin Jane Duboc der eigentliche Star des 1993 produzierten Albums Paraiso: Jazz Brazil. Das Set besteht aus acht Mulligan-Originalen, darunter Tema Pra Jobim und Willow Tree, ergänzt um drei Standards. Mulligan und Duboc werden von einer brasilianischen Rhythmus-Sektion begleitet. Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. Der Begriff PureFlection bezieht sich auf die neue Art und Weise der Produktion des Glasmasters für die aktuellsten FIM-Produktionen. Dieser wird nämlich nicht etwa wie sonst üblich im Presswerk als Teil der normalen Fertigung erstellt, sondern von einem Spezialisten auf einer speziell modifizierten Maschine zum schneiden von Blu-Ray Glasmastern. Vor der Fertigung der CDs wird die Qualität des Glasmasters überprüft und in den neuen Booklets ist das Testprotokoll dieser Prüfung enthalten. Das Ergebnis sind deutlich niedrigere Jitterwerte und ebenfalls geringere Fehlerwerte als bei üblichen Industrieproduktionen und das resultierende Klangbild hat im Gegensatz zu vielen modernen Produktionen eine organische Anmutung. TITEL 1. Paraiso 2. No Rio 3. Sob a Estrela 4. O Born Alvinho 5. Willow Tree 6. Bordado 7. Tarde em Itapoan 8. Amor em Paz 9. Wave 10. Tema pra Jobim 11. North Atlantic Run

45,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Jacques Loussier Trio - Ravels Bolero
Das Jacques Loussier Trio hat weit über Frankreich durch seine Neuinterpretationen klassischer Werke Bekanntheit erreicht. Das Album Best of Play Bach gehört seit langen Jahren zur Standardausstattung von HiFi-Fans, die sich erlauben auch einmal über den Tellerrand hinaus zu schauen. Dieses Album widmet sich Maurice Ravels Bolero in einer Jazz Version und der Nympheas Komposition Loussiers. Musikalisch ist der Bolero dabei einfach zu erkennen, doch so hat man ihn noch nie gehört. Audiophile werden ihre helle Freude an der Kombination aus Steinway, Kontrabass und Schlagzeug haben. Doch Vorsicht – es geht im Tieftonbreich alles andere als dezent zur Sache und Minimonitore könnten sich schnell überfordert fühlen. Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. Der Begriff PureFlection bezieht sich auf die neue Art und Weise der Produktion des Glasmasters für die aktuellsten FIM-Produktionen. Dieser wird nämlich nicht etwa wie sonst üblich im Presswerk als Teil der normalen Fertigung erstellt, sondern von einem Spezialisten auf einer speziell modifizierten Maschine zum schneiden von Blu-Ray Glasmastern. Vor der Fertigung der CDs wird die Qualität des Glasmasters überprüft und in den neuen Booklets ist das Testprotokoll dieser Prüfung enthalten. Das Ergebnis sind deutlich niedrigere Jitterwerte und ebenfalls geringere Fehlerwerte als bei üblichen Industrieproduktionen und das resultierende Klangbild hat im Gegensatz zu vielen modernen Produktionen eine organische Anmutung. TITEL Ravels Bolero Nympheas von Jacques Loussier I. Allegro II. Andante III. Vivace IV. Largo V. Presto VI. Cantabile VII. Prestissimo  

45,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Jacques Loussier Trio - The Best of Play Bach
Schon in seiner Zeit am Konservatorium entwickelte Jacques Loussier sein Jazz-Konzept für “Play Bach”. Immer wieder widmete er sich auch anderen klassischen Komponisten – und immer wieder kehrte er zurück. 1959 begann Loussier mit ersten Aufnahmen, gründete mit Pierre Michelot und Christian Garros das Play Bach Trio und produzierte mit ihnen beim Label Decca vier Alben, die sich allein über sechs Millionen Mal verkauften. Anlässlich seines 70. Geburtstags im Jahr 2004 veröffentlichte Telarc dann die SACD The Best of Play Bach mit Michael Bishop als Tontechniker. Eben dieser Michael Bishop zeichnet sich jetzt für die UHD-Variante von FIM verantwortlich und legt es natürlich darauf an, sein eignes Produkt noch einmal zu übertreffen. Die Aufnahme umfasst bekannte Stücke aus dem Bach-Repertoire, doch besonders Air on a G String hat einige Berühmtheit erreicht, weil es mehr als 35 Jahre lang als Werbmusik für Hamlet Zigarren in England genutzt wurde. Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. Der Begriff PureFlection bezieht sich auf die neue Art und Weise der Produktion des Glasmasters für die aktuellsten FIM-Produktionen. Dieser wird nämlich nicht etwa wie sonst üblich im Presswerk als Teil der normalen Fertigung erstellt, sondern von einem Spezialisten auf einer speziell modifizierten Maschine zum schneiden von Blu-Ray Glasmastern. Vor der Fertigung der CDs wird die Qualität des Glasmasters überprüft und in den neuen Booklets ist das Testprotokoll dieser Prüfung enthalten. Das Ergebnis sind deutlich niedrigere Jitterwerte und ebenfalls geringere Fehlerwerte als bei üblichen Industrieproduktionen und das resultierende Klangbild hat im Gegensatz zu vielen modernen Produktionen eine organische Anmutung. TITEL 1. Toccata & Fugue in D minor 2. Air On A G-String 3. Prelude No. 1 in C major from The Well-Tempered Clavier 4. Gavotte in D major 5. Jesu, Joy of Man's Desiring 6. Gavotte in B minor from Suite in D major 7. Italian Concerto: Presto 8. Italian Concerto: Allegro 9. Italian Concerto: Andante 10. Fugue No. 5 in D major 11. Pastorale in C minor

45,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Jascha Heifetz - Double Concertos
Der aus Vilnius stammende Violinist Jascha Heifetz begann seine Karriere im Alter von nur sechs Jahren, als er das Violinkonzert von Felix Mendelsohn Bartholdy spielte. Heifetz selbst sagte, Wunderkind zu sein, sei eine Krankheit mit üblicherweise verhängnisvollem Ausgang. Er selbst habe als einer der Wenigen das Glück gehabt, zu überleben. Nach Beginn der Russischen Revolution wanderten Heifetz und seine Familie nach Amerika aus, wo er mit nur 17 Jahren sein erstes Konzert in der Carnegie Hall gab. Die Double Concertos vereinen drei Duette des Ausnahmekünstlers, der insbesondere mit seiner Präzision neue Maßstäbe setzte, aus drei unterschiedlichen Konzerten mit drei verschiedenen Solokünstlern. Zusammen mit seinem Schüler Erick Friedmann und dem New Symphony Orchestra of London präsentiert er eine brillante Bach-Interpretation (1961), mit dem samtig spielenden William Primrose und dem RCA Symphony Orchestra spielt er Mozart (1956) und der glänzende Gregor Piatigorsky und das RCA Symphony stehen ihm 1960 bei Brahms zur Seite. Diese CD ist Teil einer Serie von Sony Music Ultra-HD Produktionen, die auf Betreiben der Landesgesellschaft in Hong Kong gefertigt wurden. Sony Music in Hong Kong arbeitet hierzu mit First Impression Music zusammen, denen es gelingt, ihre Aufnahmen im notorisch von Produktpiraterie infizierten Hong Kong zu hohen Preisen zu verkaufen. Die Aufnahmen werden wie auch bei FIM vom Team von Five/Four Productions in den USA mit 32 Bit neu gemastert. Vor der Fertigung wird das Testmuster der neuen CD genauestens auf Fehler überprüft. Die CDs selber sind ebenfalls wie bei FIM noch einmal in einer Vlieshülle geschützt und werden in einem Hardcoverbooklet geliefert. TITEL Johann Sebastian Bach – Concerto in D Minor for Two Violins, BWV 1043 1. Vivace 2. Largo ma non tanto 3. Allegro Wolfgang Amadeus Mozart – Sinfonia concertante in E-Flat, K. 364 4. Allegro maestoso 5. Andante 6. Presto Johannes Brahms – Concerto in A Minor for Violin and Cello, Op. 102 7. Allegro 8. Andante 9. Vivace non troppo

45,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Jazz at the Pawnshop
Wir müssen uns korrigieren: Während wir bereits bei der K2HD-Ausgabe der „Jazz at the Pawnshop“ dachten, es handele sich um die ultimative Version der Aufnahme, belehrte uns Winston Ma eines besseren. Auf seinem Label Last Impression Music veröffentlicht er nun selbiges Album als Ultra-HD im 32-Bit-Masteringverfahren - und damit allein für seine Plattenfirma die fünfte Version! Dabei dürfte „Jazz at the Pawnshop“ im Wettbewerb um die am häufigsten remasterte Aufnahme des Erdballs ohnehin schon eindeutig als Sieger hervorgehen. Bevor wir uns aber nun über Ma wundern, zitieren wir ihn selbst: „Auch wenn es ein bisschen obsessiv erscheint, habe ich stichhaltige Gründe.“ Das 2010 mit drei Ingenieuren entwickelte UHD 32-Bit-Mastering-Verfahren ist ein Meilenstein in der Weiterentwicklung des Red-Book-Standards, der uns seit mehr als drei Dekaden begleitet. Jede weitere Verbesserung wird ein hochauflösendes Format erfordern, das aber derzeit noch in der Entwicklung und vorerst nicht am Horizont zu sehen ist. Da die UHD einen derartigen Qualitätssprung für die Aufnahme bedeutet, fühlte Ma die Notwendigkeit, sie im neuen Verfahren zu veröffentlichen. Neben drei CDs enthält das Album eine DVD mit Interviews, geführt mit Lars Erstrand und Georg Riedel. Und wir haben die Ehre, Ihnen noch etwas verraten zu dürfen: mit der UHD ist es noch nicht getan, derzeit arbeiten Winston Ma an einer Veröffentlichung als LP. Ein kleiner Hinweis am Rande: FIM ist wirklich gut darin, Aufnahmen neu zu mastern, aber mit der Qualitätskontrolle der Handbücher hakt es immer mal wieder. Machen Sie sich also keine Sorgen, wenn auf den Titelangaben im Inneren des Schubers einmal der erste Track verschwunden ist. Auf den CDs ist garantiert alles enthalten. Ultra-HD 32-Bit-Mastering Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. TITEL Volume 1 1. Introduction2. Limehouse blues3. I'm confessin'4. High life5. Struttin' with some barbeque6. Jeep's blues7. Stuffy Volume 2 1. Lady be good2. Here's that rainy day 3. Barbados 4. How high the moon5. Take five6. Everything happens to me Volume 3 1. Introduction2. Over the Rainbow3. Now’s the Time4. Out of Nowhere5. In a Mellow Tone6. Take the “A”Train7. Jeepers Creepers DVD Interviews

139,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Kenny G - Live
RESTBESTÄNDE AUS DEM NACHLASS VON FIM Das größte Missverständnis bezüglich Kenny G ist es, seine Musik als Jazz zu klassifizieren. Die meisten Jazzer können Kenny G nämlich nicht ausstehen, da dieser viel zu sehr in der Popmusik verwurzelt ist und dann nicht einmal dazu neigt, komplexes Material zu zelebrieren. Vielleicht ist Kenny G gerade deswegen auch deutlich erfolgreicher als echte Jazzmusiker und kann Orte wie das Opera House in Seattle bis auf den letzten Platz ausverkaufen und das Publikum so begeistern, wie auf dieser Live-Aufnahme aus dem Jahr 1989. Passend zum Zeitpunkt der Aufnahme ist auf Stück sechs der damalige Superstar des Soft-Pop, Michael Bolton, als Gastsänger zu hören. Die Aufnahme klingt trotz aller Live-Präsenz wunderbar durchhörbar und warm und ist ideal für kuschelige Momente. Diese CD ist Teil einer Serie von Sony-Music-Ultra-HD-Produktionen, die auf Betreiben der Landesgesellschaft in Hongkong gefertigt wurden. Sony Music in Hongkong arbeitet hierzu mit First Impression Music zusammen, denen es gelingt, ihre Aufnahmen im notorisch von Produktpiraterie infizierten Hongkong zu hohen Preisen zu verkaufen. Die Aufnahmen werden, wie auch bei FIM, vom Team von Five/Four Productions in den USA mit 32 Bit neu gemastert. Vor der Fertigung wird das Testmuster der neuen CD genauestens auf Fehler überprüft. Die CDs selber sind ebenfalls wie bei FIM noch einmal in einer Vlieshülle geschützt und werden in einem Hardcoverbooklet geliefert. TITEL 1. Going Home 2. Sade 3. Silhouette 4. Midnight Motion 5. Home 6. Don't Make Me Wait For Love 7. I've Been Missin' You 8. Esther 9. Tribeca 10. Songbird 11. Uncle Al

45,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Versandfertig in ca. 5 Tagen

Leonard Slatkin & St. Louis Symphony Orchestra - Bizet: Carmen / Grieg: Peer Gynt
Bizet: Carmen / Grieg: Peer GyntLeonard Slatkin & St. Louis Symphony Orchestra- LIM UHD 059- Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection- Produziert bei First Impression Music U.S.A.Das Telarc Label genießt im Kreis audiophiler Musikliebhaber einen guten Ruf für seine spektakulären Aufnahmen, und diese Aufnahme aus dem Jahr 1979 macht dabei keine Ausnahme. Leonard Slatkin treibt die St. Louis Symphony zu dynamischen Höchstleistungen und die heimischen Lautsprecher an den Rand des Hitzetods. Hitze war auch während der Aufnahme ein Thema, denn die Sonne brannte auf die Powell Symphony Hall nieder und man musste während der Aufnahme die Klimaanlage eingeschaltet lassen. Wer also eine Anlage mit vollem Basspotential besitzt, wird das Grollen der Lüftungsschächte in sehr leisen Passagen heraushören können. Ein Herausfiltern wäre heute technisch möglich gewesen, hätte jedoch das Klangbild verfälscht. Die Aufnahme wurde auf einem frühen 16 Bit / 50 KHz Soundstream Digitalrecorder aufgezeichnet und klingt auch heute dank des neuen 32 Bit Masterings herausragend. Ultra-HD 32-Bit-Mastering Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken. Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden. TITEL Carmen Suite No. 1 1. Prelude to Act I 2. Aragonaise (Prelude to Act IV) 3. Intermezzo (Interlude to Act III) 4. Seguidilla 5. Les Dragons d'Alcala 6. Les Toréadors (Introduction to Act I) Carmen Suite No. 2 7. La Garde Montante 8. Danse Boheme Suite from Peer Gynt 9. Ingrid's Lament 10. Arabian Dance 11. Morning Mood 12. Ase's Death 13. Anitra's Dance 14. In the Hall of the Mountain King

Inhalt: 1 Stück

45,00 €*

FIM

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Flagge der Bundesrepublik Deutschland Made in Germany