Decca: Supreme Stereophonic Legacy (4-Disc-Set)

Decca: Supreme Stereophonic Legacy (4-Disc-Set)

Da hat sich Winston MA, Gründer von First Impression Music, wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen: "Decca: Supreme Stereophonic Legacy...

179,00 € *

inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferzeit 7-14 Werktage

  • SK4892843004033
  • Versand

    Schneller Versand mit DHL

  • Zahlung

    Zahlung mit PayPal, Vorkasse oder Nachname

  • Probehören

    Probehören im Ladengeschäft in Bonn. Vereinbaren Sie einen Hörtermin vor Ort.

Da hat sich Winston MA, Gründer von First Impression Music, wieder etwas ganz Besonderes... mehr
Produktinformationen "Decca: Supreme Stereophonic Legacy (4-Disc-Set)"

Da hat sich Winston MA, Gründer von First Impression Music, wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Decca: Supreme Stereophonic Legacy ist eine Zusammenstellung der großartigsten Aufnahmen des legendären Labels. Vier neu gemasterte Ultra-HD-CDs mit 42 Titeln erscheinen hier im dicken Hardcover-Buch mit ausführlichen Liner Notes zu allen Titeln auf 107 Seiten. Eine Kollektion zu Ehren der Stereo-Aufnahme mit großen Orchestern wie den Wiener Philharmonikern, den Londoner Symphonikern und Dirigenten wie George Solti, Ernest Ansermet und André Previn.

Die Schwerpunkte der vier CDs liegen auf dem Klavierkonzert von Edvard Grieg in a-Moll, spanischen Komponisten, Ballettmusiken und den Ausnahmegeigern David Oistrakh, Neville Marriner und Willi Boskovsky. Die Grammy-prämierten Mastering-Experten von Five/Four Productions wurden für dieses Projekt engagiert und fertigten die vier CDs im von ihnen und FIM entwickelten UHD-Format mit PureFlection-Standard und PIT ART-Kopierschutz. Ein Sammlerstück!

Ultra-HD 32-Bit-Mastering & PureFlection

Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken.

Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil. Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden.

Der Begriff PureFlection bezieht sich auf die neue Art und Weise der Produktion des Glasmasters für die aktuellsten FIM-Produktionen. Dieser wird nämlich nicht etwa wie sonst üblich im Presswerk als Teil der normalen Fertigung erstellt, sondern von einem Spezialisten auf einer speziell modifizierten Maschine zum schneiden von Blu-Ray Glasmastern. Vor der Fertigung der CDs wird die Qualität des Glasmasters überprüft und in den neuen Booklets ist das Testprotokoll dieser Prüfung enthalten. Das Ergebnis sind deutlich niedrigere Jitterwerte und ebenfalls geringere Fehlerwerte als bei üblichen Industrieproduktionen und das resultierende Klangbild hat im Gegensatz zu vielen modernen Produktionen eine organische Anmutung.

TITEL

Decca Legacy: Volume One

1. Solti & London Symphony Orchestra - Glinka: Overture - Russlan and Ludmilla

2. Previn & London Symphony Orchestra - Grieg: Piano Concerto In A Minor – Movement 1

3. Previn & London Symphony Orchestra - Grieg: Piano Concerto In A Minor – Movement 2, 3

4. Frühbeck de Burgos & New Philharmonia Orchestra – Granados: Intermezzo from Goyescas

5. Ansermet & L’Orchestre de la Suisse Romande – Tchaikovsky: Swan Lake – Act 1, Valse

6. Black & London Festival Orchestra – Bernstein/Elmer: The Magnificent Seven

7. Boskovsky & Vienna Philharmonic Orchestra – Johann Strauss: Voices of Spring

8. Boskovsky & Vienna Philharmonic Orchestra – Johann Strauss: Perpetuum Mobile

9. Edmundo Ros & His Orchestra - Loewe: I Could Have Danced All Night

10. Pavarotti - Di Capua: O Sole Mio

Decca Legacy: Volume Two

1. Franci & The Orchestra and Chorus of the Accademia di Santa Cecilia – Verdi: Aida – Gloria all’Egitto

2. Frühbeck de Burgos & New Philharmonia Orchestra – Albéniz / Frühbeck de Burgos: Castilla (Seguidillas)

3. Argenta & London Symphony Orchestra – Albéniz / Frühbeck de Burgos: Asturias (Leyenda)

4. Argenta & London Symphony Orchestra – Rimsky-Korsakoff: Capriccio Espagnos Op. 34

5. Solti & London Symphony Orchestra – Chabrier: España

6. Solti & London Symphony Orchestra – Mussorgsky: Night on the Bare Mountain

7. Solti & London Symphony Orchestra – Mussorgsky: Khovanshchina – Prelude

8. Black & London Festival Orchestra – Bernstein: On the Waterfront, Symphonic Suite

9. Edmundo Ros & His Orchestra – Rodgers: I Whistle a Happy Tune

Decca Legacy: Volume Three

1. Mehta & Los Angeles Philharmonic – Strauss: Also Sprach Zarathustra – Prelude

2. Ansermet & L’Orchestre de la Suisse Romande – Falla: The Three Cornered Hat – Act 1

3. Frühbeck de Burgos & New Philharmonia Orchestra – Falla: Ritual Fire Dance

4. Franci & Orchestra and Chorus of the Accademia di Santa Cecilia – Verdi: Nabucco – Act 1, Gli arredi festivi

5. Ansermet & L’Orchestre de la Suisse Romande – Tchaikovsky: Swan Lake, Act 2 – Tempo de Valse

6. Ansermet & L’Orchestre de la Suisse Romande – Tchaikovsky: Swan Lake, Act 2 – Andante non Troppo

7. Ansermet & L’Orchestre de la Suisse Romande – Tchaikovsky: Swan Lake, Act 2 – Allegro Moderato

8. Ansermet & L’Orchestre de la Suisse Romande – Tchaikovsky: Swan Lake, Act 3 – Danse Espagnole

9. Lanchbery & Royal Opera House Orchestra – Hérold/Lanchbery: La Fille Mal Gardée – Introduction

10. Lanchbery & Royal Opera House Orchestra – Hérold/Lanchbery: La Fille Mal Gardée – Pas-de-Deux

11. Boskovsky & Vienna Philharmonic Orchestra – Strauss: Pizzicato Polka

12. Black & London Festival Orchestra – Steiner: Gone with the Wind – Tara’s Theme

Decca Legacy: Volume Four

1. Horenstein & London Symphony Orchestra / David Oistrakh – Bruch: Scottish Fantasia, Op. 46 – Movement 1

2. Kondrashin & Moscow Philharmonic / Igor and David Oistrakh – Mozart: Sinfonia Concertante for Violin, Viola and Orchestra K. 364 – Movement 1

3. Marriner & Academy of St. Martin In The Fields – Mozart: Divertimento K. 136 I. – Allegro

4. Marriner & Academy of St. Martin In The Fields – Mozart: Divertimento K. 136 II. – Andante

5. Marriner & Academy of St. Martin In The Fields – Mozart: Divertimento K. 136 III. – Presto

6. Marriner & Academy of St. Martin In The Fields – Mozart: Serenata Notturna K. 239 I. – Marcia

7. Marriner & Academy of St. Martin In The Fields – Mozart: Serenata Notturna K. 239 II. Minuet

8. Marriner & Academy of St. Martin In The Fields – Mozart: Serenata Notturna K. 239 III. – Rondo

9. Boskovsky Ensemble – Strauss: Tivoli-Rutsch Waltz

10. Boskovsky & Vienna Philharmonic Orchestra – Strauss: Blue Danube

11. Mantovani & His Orchestra – Rapée: Charmaine

Weiterführende Links zu "Decca: Supreme Stereophonic Legacy (4-Disc-Set)"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Decca: Supreme Stereophonic Legacy (4-Disc-Set)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen

Zum Newsletter anmelden

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie kostenfrei regelmäßig Informationen zu unseren Produktneuheiten.