Seiji Ozawa & Boston Symphony Orchestra - Beethoven: Piano Concerto No. 5 'Emperor'

Seiji Ozawa & Boston Symphony Orchestra - Beethoven: Piano Concerto No. 5 'Emperor'

Beethovens fünftes Klavierkonzert bekam den Beinamen Emperor, da es sich in majestätischer Größe über vorherige Werke hinweg setzt. Halbtaub schrie...

45,00 € *

inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferzeit 7-14 Werktage

  • SK4892843002299
  • Versand

    Schneller Versand mit DHL

  • Zahlung

    Zahlung mit PayPal, Vorkasse oder Nachname

  • Probehören

    Probehören im Ladengeschäft in Bonn. Vereinbaren Sie einen Hörtermin vor Ort.

  • Hifi Linzbach in Bonn

    Besuchen Sie unsere Website: www.hifi-linzbach.de

Beethovens fünftes Klavierkonzert bekam den Beinamen Emperor, da es sich in... mehr
Produktinformationen "Seiji Ozawa & Boston Symphony Orchestra - Beethoven: Piano Concerto No. 5 'Emperor'"

Beethovens fünftes Klavierkonzert bekam den Beinamen Emperor, da es sich in majestätischer Größe über vorherige Werke hinweg setzt. Halbtaub schrieb Beethoven das Werk, während Napoleon Wien bombardieren ließ und bei der Uraufführung stieß es auf Unverständnis. Ein Werk, in dem das Klavier von einem furiosen Orchester begleitet wird und dennoch Distanz hält, gab es so noch nicht. Gerade diese Kombination passte jedoch hervorragend zum Label Telarc mit seiner Vorliebe für Klassikaufnahmen in großer Besetzung.

Die Telarc-Produktion stammt aus dem Jahr 1981 und wurde mit dem Soundstream Digitalsystem mit 16 Bit und 50 KHz aufgezeichnet. Dabei achteten die Techniker auf einen großen Dynamikumfang, der sich auch in der modernen 32 Bit Mastering Version noch fortsetzt.

Ultra-HD 32-Bit-Mastering

Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken.

Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil.

Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden.

TITEL

1. Allegro

2. Adagio un poco mosso

3. Rondo: Allegro

 

Weiterführende Links zu "Seiji Ozawa & Boston Symphony Orchestra - Beethoven: Piano Concerto No. 5 'Emperor'"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Seiji Ozawa & Boston Symphony Orchestra - Beethoven: Piano Concerto No. 5 'Emperor'"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen

Zum Newsletter anmelden

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie kostenfrei regelmäßig Informationen zu unseren Produktneuheiten.