Filter

Audiophile 24 Karat Gold CD-Rohlinge 50er Spindel
CD´s kopieren ohne KlangverlusteNeben einer hochwertigen Aufnahme bedarf es auch einen Qualitäts-CD-Rohling für ein atemberaubendes Musik Erlebnis.Brennen sie richtig, wie die Profis - mit 24K Gold Rohlingen. Der Sieveking Sound 24-Karat-Gold CD-Rohling tritt die Nachfolge der beliebten MFSL Ultradisc Rohlinge an. Nachdem man sich in den USA entschieden hat, die Ultradisc CD-Rs nicht mehr anzubieten, hat die Firma Sieveking den amerikanischen Hersteller kontaktiert und einen neuen Presstempel anfertigen lassen. Die neuen CD-Rs entsprechen technisch zu 100% den bisherigen MFSL-Rohlingen, haben jetzt jedoch einen Aufdruck, auf dem man auch mit einem gängigen dunklen Marker schreiben kann.Unverändert ist die Laufzeit von 74 Minuten und man sollte so langsam wie möglich brennen, um ein optimales Ergebnis zu erreichen. Die Rohlinge funktionieren sowohl in HiFi-CD-Recordern, wie auch in Computerbrennern. Es kann mit einer theoretischen Lebensdauer von rund 300 Jahren gerechnet werden. Klanglich wird die Kopie auf dem Sieveking Sound 24-Karat-Gold CD-Rohling typischerweise besser klingen, als die zugrunde liegenden Standard-CD, da bei der Wiedergabe des Rohlings im CD-Laufwerk ein größerer optischer Kontrast bei niedrigerem Jitter und weniger Höhenschlag erreicht wird.Die Rohlinge werden beim Hersteller in den USA vor dem Verpacken einzeln optisch geprüft und mit Seriennummern versehen.

Inhalt: 1 Stück

229,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Audiophile 24 Karat Gold CD-Rohlinge Im 25er Karton
CD´s kopieren ohne KlangverlusteNeben einer hochwertigen Aufnahme bedarf es auch einen Qualitäts-CD-Rohling für ein atemberaubendes Musik Erlebnis.Brennen sie richtig, wie die Profis - mit 24K Gold Rohlingen. Der Sieveking Sound 24-Karat-Gold CD-Rohling tritt die Nachfolge der beliebten MFSL Ultradisc Rohlinge an. Nachdem man sich in den USA entschieden hat, die Ultradisc CD-Rs nicht mehr anzubieten, hat die Firma Sieveking den amerikanischen Hersteller kontaktiert und einen neuen Presstempel anfertigen lassen. Die neuen CD-Rs entsprechen technisch zu 100% den bisherigen MFSL-Rohlingen, haben jetzt jedoch einen Aufdruck, auf dem man auch mit einem gängigen dunklen Marker schreiben kann und ein optisch hübscheres, komplett transparentes Jewel-Case.Unverändert ist die Laufzeit von 74 Minuten und man sollte so langsam wie möglich brennen, um ein optimales Ergebnis zu erreichen. Die Rohlinge funktionieren sowohl in HiFi-CD-Recordern, wie auch in Computerbrennern. Es kann mit einer theoretischen Lebensdauer von rund 300 Jahren gerechnet werden. Klanglich wird die Kopie auf dem Sieveking Sound 24-Karat-Gold CD-Rohling typischerweise besser klingen, als die zugrunde liegenden Standard-CD, da bei der Wiedergabe des Rohlings im CD-Laufwerk ein größerer optischer Kontrast bei niedrigerem Jitter und weniger Höhenschlag erreicht wird.Die Rohlinge werden beim Hersteller in den USA vor dem Verpacken einzeln optisch geprüft und mit Seriennummern versehen.

Inhalt: 1 Stück

159,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Cardas Frequency Sweep and Burn-In Record
Überprüfen Sie Ihren Tonabnehmer oder brennen Sie Ihn einMultifunktionelles Tuning Werkzeug für jeden Vinyl Enthusiasten Die Cardas Frequency Sweep and Burn-in Record ist ein einzigartiges Tuning-Werkzeug für das Set-Up, die Diagnose und die Pflege Ihres Plattenspielers. Sie wurde von George Cardas produziert und von Masteringlegende Stan Ricker auf einer Neumann-VMS-66-Lackschnittmaschine mit einem heliumgekühlten Neuman-SX-74-Schnittkopf gemastert. Die Elektronik für den Schnittkopf steuerte Keith O. Johnson bei. Der 'Sweeper' enthält zusätzlich zu den Standardtönen eine Prüfung der relativen und absoluten Polarität sowie Frequenzreiniger, die mit Ultraschallwellen die Plattennadel reinigen und das System entmagnetisieren. Eine endlos laufende Rille mit 1/f-Rauschen, leere Plateaus und ein speziell bedrucktes Label, das es Ihnen ermöglich, die Geschwindigkeit des Systems zu prüfen, sind ebenfalls enthalten. Und das alles auf einer 180g-Vinyl-Pressung mit einem lächelnden Stan Ricker auf dem Cover. Die wichtigsten Werkzeuge der LP finden sich auf ihrer ersten Seite: die Tracks 1 und 2, die Ihr System entmagnetisieren. Spielen Sie diese beiden Titel mit normaler Lautstärke ab und sie werden Ihren Tonabnehmer entmagnetisieren und zugleich die Nadel mit Ultraschall reinigen. Danach kann es vorkommen, dass Sie klickende Geräusche beim Abspielen von Platten hören. Diese werden durch Dreck verursacht, der nach dem Reinigungsprozess vom Nadelträger herabfällt. Säubern Sie in diesem Fall einfach die LP, um diesen zu entfernen. Sie sollten diesen Vorgang regelmäßig durchführen um die optimale Wiedergabequalität zu erhalten. Wir raten zu einer wöchentlichen Nutzung und der Effekt sollte deutlich hörbar sein. Systeme mit Eisenkernen brauchen die Anwendung häufiger als solche mit Rubinkernen. Die 'Sweeps' sind zugleich hilfreich für die klangliche Abstimmung Ihres Hörraums und zur Überprüfung der bereits vorgenommenen Tuning-Maßnahmen. Setzen Sie sich dazu einfach auf Ihren Hörplatz und spielen Sie die Tracks auf niedriger Lautstärke ab. In einem gut abgestimmten Raum steht das Klangbild stabil in der Mitte vor Ihnen. Sollte es Punkte in Ihrem Raum geben, die zu harten Reflexionen führen, verschwimmt das Klangbild. Nutzen Sie dann an denjenigen Orten von denen die störenden Töne ausgehen Dämpfungsmaterial. Seite zwei der LP enthält Tracks, mit deren Hilfe festgestellt werden kann, ob die Kanäle richtig zugeordnet sind sowie Einbrenntöne. Sie hören George Cardas Stimme von links, von rechts und aus der Mitte als Monosignal aus der Mitte. Wird das Monosignal nicht in der Mitte zwischen den Lautsprechern abgebildet, sondern scheint hinter den beiden Lautsprechern zu stehen, so ist ein Kanal phasenverdreht. Überprüfen Sie die entsprechende Verkabelung. Mit den kurzen Ansagen „In Polarity“ und „Out of Polarity“ können Sie eine Kurzüberprüfung der absoluten Phase der Anlage vornehmen. Bei korrekter Phase steht die Stimme erst etwas vor den Lautsprechern zentral in der Mitte und danach etwas hinter den Lautsprechern in der Mitte. Bei den danach folgenden Tonbeispielen ist der Effekt durch die Kombination mit Raumhall deutlicher zu hören. Wenn Ihr System phasenverschoben ist, müssen Sie die vertauschten Kanäle finden. Meistens handelt es sich dabei entweder um die Lautsprecher- oder die Tonabnehmerverbindungen einer Seite. Man spricht auch von relativer Phase. Normalerweise kann dieser Fehler schnell identifiziert und beseitigt werden. Die Tracks 2, 3 und 4 enthalten sogenanntes 'Rosa Rauschen' (1/f-Rauschen) in Endlos-Rillen. Die Nadel wird in dieser Rille verbleiben, bis sie abgehoben wird. Diese Tracks helfen dabei, ein neues Tonabnehmersystem einzuspielen – allerdings erst, wenn das System korrekt eingerichtet ist. Es gibt keine Regel dafür, wie lang die Einspielzeit dauern sollte. George Cardas empfiehlt je eine Stunde in den Vertikalrillen und Horizontalrillen. Da diese Rillen relativ schnell abnutzen, sollte man für jedes neue System auch eine neue Rille nutzen. Sie sind somit für die nächsten 32 Systeme gerüstet. Für die Nutzung des 'Sync Label' benötigen Sie eine weißglühende oder eine Leuchtstofflampe. Taschenlampen funktionieren nicht! Der Stroboskopeffekt wird die passende Linie auf dem Label stillstehend erscheinen lassen, wenn die Geschwindigkeit stimmt. Letztendlich hat die LP eine Reihe glatter Plateaus. Bei richtig eingestelltem Anti-Skating und absolut gerader Aufstellung des Plattenspielers sollte die Nadel langsam nach innen wandern. Lackschnittmaschine: Neuman VMS 66 Schnittkopf: Neuman SX-74, helium-gekühlt Schnittkopf-Elektronik: Keith O. Johnson   TITEL Seite 1 – Sweeper (45 rpm) 1. Short Sweeps, short version (52 seconds) Endlosspirale 2. Short Sweeps, long version (4 minutes 46 seconds) Endlosspirale 3. “I’ve Got a Feeling I’m Falling” Artists: Tom Loncaric Band. Music Thomas Waller and Harry Link. Publisher: Ann Rachel Music. (2 minutes 29 seconds) – offene und sehr dynamische Aufnahme Endlosspirale 4. 1K tone (740.74Hz @ 33 1/3rd rpm) Endlosspirale Seite 2 - Burn-In (33 1/3 rpm) 1a. Stimme von George Cardas, 'Greetings from the left channel' Spirale 1b. Stimme von George Cardas, 'From the right channel' Spirale 1c. Stimme von George Cardas, 'From both channels' Note: This is lateral modulation (mono, in Phase). Spirale 1d. 'In polarity' Beide Kanäle in positiver Polarität Spirael 1e. 'Out of polarity' Beide Kanäle in negative Polarität Spirale 1f. 13 Klavieranschläge- Hinweis: Die drei angeschlagenen Seiten sind perfekt gestimmt. Sie hören erst den Schlag des Hammers auf die Seiten, dann die Raumreflektionen und dann den Korpuston des Pianos, während das Nachschwingen der Seiten andauert. Eine Reihe hohler Stöcke unterschiedlicher Länge wird angeschlagen und die Aufnahme geschah in einem sehr halligen Raum. Stimmt die Phase, sind die Stöcke vor oder in Reihe mit den Lautsprechern zu hören und jeder Anschlag ist klar zu orten. Erscheint die Musik von hinter den Lautsprechern stimmt die absolute Phase nicht. Endlosspriale 2. 20 Einzelrillen rosa Rauschen, horizontale 0 dB Auslenkung (mono) ½ Zoll Plateau 3. 32 Einzelrillen, vertikale 0 dB Auslenkung (Gegenphasig) ½ Zoll Plateau 4. 20 Einzelrillen rosa Rauschen, horizontale 0 dB Auslenkung (mono) 5. 26 unmodulierte Rillen – Sie hören nur etwas rauschen, dient der flacheren Pressung der LP. Endlosspirale

Inhalt: 1 Stück

35,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

DeInformer Disk Reinigungsflüssigkeit für CD, DVD, CD-R
Reinigung | Pflege | Klang Das Firmen-Motto ist hier Programm.Eine echte High-End 3-fach Lösung für Disks.- Reinigt Ihre CD´s / DVD´s / CD-R´s- Pflegt Ihr Liebling-Tonträger und erhält die Qualität Ihrer Sammlung nachhaltig.- Verbessert den Klang Ihrer CD´s und DVD´s für ein atemberaubendes Hörerlebnis.100 % Schadensfrei100% Werterhaltend100% OberflächenneutralANWENDUNGSie können sofort und ohne Schütteln mit der Anwendung beginnen. Bitte nur die Unterseite bzw. die Abspielfläche einer Disk mit 4-5 Hüben besprühen. Sie können ohne Warte- oder Einwirkzeit unmittelbar danach abwischen. Möglichst mit einem kratzfreien Tuch. Die Wischrichtung spielt keine Rolle. Das zusätzliche Besprühen der Oberseite einer Disk bringt keinen klanglichen Nutzen.Bei Erstanwendung empfehlen sich zwei Durchgänge hintereinander, um alle bisherigen Anhaftungen gründlich zu entfernen. Im zweiten Durchgang wird auch die Oberflächenpflege intensiver. Das erkennen Sie daran, dass sich die Tropfen nach dem Aufsprühen zusammenziehen. Den Perleffekt können Sie sehen. Daran erkennen Sie die Wirkung der Technologie. Der „Klangeffekt“ tritt in dem Moment ein, in dem Sie aufsprühen.Die Reorganisation findet in Bruchteilen von Sekunden statt und wirkt sich auf den kompletten Tonträger aus. Eine Reparatur von Mikrorissen oder Kratzern „kann“ bis zu einem gewissen Grad erfolgen. Dies hängt vom Grad der Schädigung ab. Beachten Sie, dass jedes Wischen (unabhängig davon welches Mittel Sie einsetzen) auch ein Zerkratzen, sein kann. Es können feinste, nicht sichtbare, Mikrorisse entstehen. Wählen Sie Ihr Tuch daher mit Bedacht aus, falls Sie auf Werterhaltung besonderes Augenmerk legen. Wir empfehlen für die Erstreinigung kratzfreie Leintücher höchster Qualität. Das Tuch sollte mit Leitungswasser angefeuchtet bzw. nass sein. Damit wischen wir mit sehr leichtem Druck über die eingesprühte Unterseite der Disk. Auch ein hochwertiges kratzfreies Mirkofasertuch oder ein weiches Papier von der Rolle kann genutzt werden – wenn es einmal schnell gehen soll.BITTE BEACHTEN:Bei CD-R bzw. allen bespielbaren Tonträgern vorsichtshalber bitte ausschließlich NUR die Unterseite behandeln. Bei minderwertigen Rohlingen, kann sich in Einzelfällen die bedruck-oder beschreibbare Schicht der Oberfläche anlösen, wenn sich die Flüssigkeit am Rand der Disk unter die Druckschicht schiebt. Das kann Ihnen auch beim Einsatz mit Leitungswasser passieren. Wir möchten nur sicherheitshalber darauf hinweisen.Bei normalen gepressten Disks besteht absolut keine Gefahr, auch nicht wenn Sie bei der CD-R, wie beschrieben, lediglich die Abspielfläche einsprühen.ANWENDUNGS-HÄUFIGKEITZur Reinigung und Pflege setzen Sie DEiNFORMER je nach Verschmutzungsgrad beliebig oft ein. Die Oberfläche wird nach mehrmaliger Reinigung unempfindlicher z.B. gegen Fingerabdrücke. Fett löst sich schnell und effektiv. Um den optimalen Effekt zu erzielen, werden bei uns zweimal im Jahr alle CDs gereinigt und gepflegt. Ab dem 4. Jahr ist fast kaum eine Klangverbesserung mehr erkennbar.Das sagt der Hersteller und Kunden: „Mit der Anwendung der Technologie der Deisolyse, hören Sie die Aufnahme so, wie sie einmal ursprünglich im Studio aufgenommen und gemischt wurde“„Erklärtes Ziel unserer Entwicklung war, dass man ungeschminkt das hören, erkennen und fühlen kann, was die Musiker im Ursprung bei der Aufnahme in sich trugen. Denn genau das möchten wir hören! Es geht uns einzig um echte authentische Wiedergabe & puren natürlichen Klang. Somit haben wir uns mit diesem Funktionswasser selbst einen Traum erfüllt.“Im Ergebnis beschreiben Anwender das Erleben einer „homogenen Klangfülle“ durch die „Freilegung einer immensen Klangkapazität“ des Tonträgers.Inhalt: 100ml deisolytisches FunktionswasserHersteller: HMD Tuning (deinformer.com)Zukunftstechnologie – made in munich | germany

Inhalt: 1 Stück

119,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

DeInformer Vinyl Reinigungsflüssigkeit
Reinigung | Pflege | Klang Das Firmen-Motto ist hier Programm.Eine echte High-End 3-fach Lösung für Vinyl.- Reinigt Ihre Schallplatten und entfernt auch Herstellungsrückstände- Pflegt Ihr Liebling-Vinyl und erhält die Qualität Ihrer Sammlung nachhaltig.- Verbessert den Klang Ihrer LP´s für ein atemberaubendes Hörerlebnis.- Auch zur Verwendung in Plattenwaschmaschinen geeignet.100 % Schadensfrei100% Werterhaltend100% OberflächenneutralANWENDUNGSie können sofort und ohne Schütteln mit der Anwendung beginnen. Bitte nur die Abspielflächen Ihrer Schallplatte mit 4-5 Hüben besprühen. Sie können ohne Warte- oder Einwirkzeit unmittelbar danach abwischen. Möglichst mit einem kratzfreien Tuch. Die Wischrichtung spielt keine Rolle.Bei Erstanwendung empfehlen sich zwei Durchgänge hintereinander, um alle bisherigen Anhaftungen gründlich zu entfernen. Im zweiten Durchgang wird auch die Oberflächenpflege intensiver. Das erkennen Sie daran, dass sich die Tropfen nach dem Aufsprühen zusammenziehen. Den Perleffekt können Sie sehen. Daran erkennen Sie die Wirkung der Technologie. Der „Klangeffekt“ tritt in dem Moment ein, in dem Sie aufsprühen. Die Reorganisation findet in Bruchteilen von Sekunden statt und wirkt sich auf den kompletten Tonträger aus. Eine Reparatur von Mikrorissen oder Kratzern „kann“ bis zu einem gewissen Grad erfolgen. Dies hängt vom Grad der Schädigung ab. Beachten Sie, dass jedes Wischen (unabhängig davon welches Mittel Sie einsetzen) auch ein Zerkratzen, sein kann. Es können feinste, nicht sichtbare, Mikrorisse entstehen.Wählen Sie Ihr Tuch daher mit Bedacht aus, falls Sie auf Werterhaltung besonderes Augenmerk legen. Wir verwenden für die Erstreinigung kratzfreie Leintücher höchster Qualität. Das Tuch sollte mit Leitungswasser angefeuchtet bzw. nass sein. Auch ein hochwertiges kratzfreies Mirkofasertuch oder ein weiches Papier von der Rolle kann genutzt werden – wenn es einmal schnell gehen soll.ANWENDUNG BEI SCHALLPLATTEN-WASCHMASCHINENBei automatischen Plattenwaschmaschinen füllen Sie 1/3 der Flasche in den Tank (reicht für 4-5 Liter) Ihrer Maschine und befüllen diese mit destilliertem Wasser (insofern Sie kein normales Leitungswasser verwenden können oder möchten – das hängt von den Vorgaben für Ihre Maschine ab).Möchten Sie bei Vinyl den Klangeffekt ohne Reinigung lediglich „hören“ – so sprühen Sie die Platte ein (siehe Anwendung Disk),mit weichem Papier abtupfen und/oder föhnen Sie kalt (nie warm) trocken.Wir haben schnelle Ergebnisse mit einem starken Fön auf Kaltluft (nicht warm), mit Ionisations – Funktion, erzielt.Das reduziert die statische Aufladung. Wir verwenden Valera Swiss Nano 9200 (2000 Watt mit Ionen-Generator).Am Einfachsten gestaltet sich das Handling mit einer professionellen Plattenwaschmaschine z.B. einer HANNL, Nessie VinylMaster oder Pro-Ject VCS2 Alu. ANWENDUNGS-HÄUFIGKEITZur Reinigung und Pflege setzen Sie DEiNFORMER je nach Verschmutzungsgrad beliebig oft ein. Die Oberfläche wird nach mehrmaliger Reinigung unempfindlicher z.B. gegen Fingerabdrücke. Fett löst sich schnell und effektiv.Das sagt der Hersteller und Kunden: „Mit der Anwendung der Technologie der Deisolyse, hören Sie die Aufnahme so, wie sie einmal ursprünglich im Studio aufgenommen und gemischt wurde“„Erklärtes Ziel unserer Entwicklung war, dass man ungeschminkt das hören, erkennen und fühlen kann, was die Musiker im Ursprung bei der Aufnahme in sich trugen. Denn genau das möchten wir hören! Es geht uns einzig um echte authentische Wiedergabe & puren natürlichen Klang. Somit haben wir uns mit diesem Funktionswasser selbst einen Traum erfüllt.“Im Ergebnis beschreiben Anwender das Erleben einer „homogenen Klangfülle“ durch die „Freilegung einer immensen Klangkapazität“ des Tonträgers.Inhalt: 100ml deisolytisches FunktionswasserHersteller: HMD Tuning (deinformer.com)Zukunftstechnologie – made in munich | germany

Inhalt: 1 Stück

119,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

L'Art du Son CD/DVD Conditioner Sound Tuning
Verbessern Sie den Klang Ihrer CD, DVD, Hybrid SACD, Blu-rayDer L'Art du Son CD-DVD Reiniger und Conditioner ist für alle Arten von 12 cm Polycarbonatscheiben (außer SHM-Discs!) geeignet. Völlig unabhängig davon, ob CD, DVD, Hybrid SACD, Blu-ray oder auch CD-R sprühen Sie L'Art du Son unverdünnt direkt auf die Oberfläche. Dann verwischen Sie das Spray mit den Fingern auf Vorder- und Rückseite so, dass die gesamte Oberfläche einen dünnen Film erhält. Danach mit einem weichen, fusselfreien Tuch, oder besser noch einem Papiertaschentuch abwischen.Die trockene CD wird sich durch ein deutlich natürlicheres Klangbild mit verbesserter Natürlichkeit und stabilerer Ortung auszeichnen. Es wirkt alles deutlich harmonischer und im positiven Sinne weniger digital. Bei Bildmedien, wie etwa DVDs, ergibt sich eine bessere Tiefenschärfe, erhöhter Kontrast und weniger Bildrauschen. Insbesondere rote Farben scheinen plastischer und natürlicher. Dieser Effekt ist völlig unabhängig davon, ob Sie die Daten per analogem oder digitalem Kabel übertragen. Wenn sie CD-Rs benutzen, sollten Sie diese vor dem Brennen mit L'Art du Son behandeln. Bitte nicht mit selbst gedruckten CD-Labeln verwenden, da es zu Farbänderungen kommen kann.Das Spray wirkt auf die Kunststoffoberfläche der Datenträger und ändert dort die Beschaffenheit der Oberfläche. Hierdurch kann der Laser mit weniger Irritationen durch die Schutzschicht hindurch auf die Reflexionsschicht leuchten und somit die Daten präziser auslesen. Eine einmalige Behandlung ist ausreichend.Eine Fläschchen reicht für ca. 300 Scheiben. Der L'Art du Son CD-DVD Reiniger ist nicht brennbar, enthält nur sehr geringe Mengen Alkohols und ist ungiftig. Wie auch beim LP Reiniger sollte er vor Gebrauch geschüttelt werden, um eine Vermengung der weitestgehend biologisch abbaubaren Inhaltsstoffe zu erreichen.Wer immer zu das Gefühl hatte, ihm fehle der direkte Zugang zur Musik und die Musik bliebe in der Anlage hängen, der sollte unbedingt L'Art du Son CD/DVD Conditioner verwenden. Sie werden begeistert sein.Hinweis gemäß der EU-Verbraucherschutzrichtlinie: 1 Flasche L'Art du Son CD/DVD Conditoner enthält 100 mL aktive Substanz zur unverdünnten Benutzung. Diese Menge ist zur Behandlung von ca. 300 CDs/DVDs geeignet. Der Preis pro Liter entspräche € 500,-.

Inhalt: 1 Stück

50,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

L'Art du Son LP Reiniger Sound Tuning
Verbessern Sie den Klang Ihrer SchallplattenL'Art du Son ist ein Konzentrat zum Nassreinigen von Schallplatten. Es funktioniert gleichermaßen für Vinyl- wie auch für Schellackplatten. Im Gegensatz zu praktisch allen anderen Flüssigkeiten verzichtet L'Art du Son sowohl auf Alkohol, als auch auf Emulgatoren und Konservierungsstoffe. Dies ist für die Schallplatten ein Segen, konfrontiert die Anwender jedoch mit Schwebeteilchen im Konzentrat und in der fertigen Reinigungslösung. Diese lösen sich durch schütteln auf und sind völlig harmlos.L'Art du Son ist biologisch abbaubar und allergikergeeignet. Das Fläschchen enthält genug Konzentrat für etwa 500 LPs. Zur Anwendung im Verhältnis 1:50 mit destilliertem oder demineralisiertem Wasser mischen. Ein Messbecher liegt bei. Die fertige Mischung bewahren Sie bitte dunkel und kühl auf. Zum Auftragen eignet sich am besten die Mobile Fidelity Record Brush.L'Art du Son hat zahlreiche internationale Auszeichnungen als bestes Plattenreinigungsmittel erhalten und das amerikanische Magazin "The Absolute Sound" schreibt ihm sogar magische Kräfte für die Entfaltung des Klangs auf LPs zu. Selbst brandneue LPs profitieren deutlich von L'Art du Son und sollten damit behandelt werden. Viele Benutzer behaupten, erst durch den "magischen Touch" dieses Mittelchens hätten sie ihre Platten richtig zu schätzen gelernt und es gibt kaum einen Hersteller von Plattenwaschmaschinen, der neben den eigenen Mitteln nicht auch L'Art du Son anbietet.Hinweis gemäß der EU-Verbraucherschutzrichtlinie: 1 Flasche L'Art du Son LP-Reiniger enthält 100 mL aktive Substanz als Konzentrat. Hieraus ergeben sich 5 Liter Reinigungsmittel. Der Preis pro Liter Konzentrat entspräche € 350,-.

Inhalt: 1 Stück

35,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

MFSL Archival Record Sleeves
Die Hülle für den Erhalt Ihres Covers Endlich hat MFSL auch eine Lösung für die Außenhülle Ihrer SchallplattenSchützen Sie Ihre Vinyl-LP-Cover vor Abnutzung, Kratzern und Schmutz mit Platten-Außenhüllen in Archivierungsqualität: 4mil-Schutzhüllen helfen, Albumcover in einwandfreiem Zustand zu haltenSchützen Sie Ihre Plattenhüllen vor Beschädigungen, Haaren und Staub und halten Sie Ihre Vinyl-LP-Hüllen mit der MFSL Archival Record Sleeve Platten-Außenhülle in bestem Zustand. Diese unübertroffenen Hüllen sind 4 Millimeter dick und bieten eine hervorragende Archivierungssicherheit sowie leichten Zugriff im Regal oder Schrank. Sie schützen vor Abnutzung, Kratzern, Beulen, Schmutz und allen Arten von Ablagerungen. Sie helfen Ihnen dabei, Ihre Platten-Cover - und die wertvollen Kunstwerke und Grafiken, die Vinyl jedem Download oder jeder CD weit überlegen machen - in neuwertigem Zustand zu halten. Außerdem sind sie gerade so groß, dass sie eng anliegen und genug Platz für die meisten Klappumschläge bieten. Ein absolutes Muss für jeden Schallplattenliebhaber und eine Investition, die keine Mühe kostet. Jede Packung enthält 50 Außenhüllen. Ein Must have Zubehör für jeden Vinyl Enthusiasten.

Inhalt: 1 Stück

35,00 €*

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Test & Burn-In CD
Test & Burn-In CDXLO Reference RecordingsRX-1000Die von XLO Kabel und Reference Recordings angebotene Test- und Einbrenn-CD ist ein wertvolles Hilfsmittel zur richtigen Aufstellung und Verkabelung Ihrer Musikanlage. Die Einbrenn- und Demagnetisierungs-Tracks helfen Ihnen, alles aus Ihrer Anlage herauszuholen. Anhand von Beispielen aus dem Reference-Recordings-Katalog lernen Sie nicht nur viel über die korrekte Phasenlage, sondern auch über korrekte Dynamik und Mikrofonierung. 1. Kanalidentifizierung – sind linker und rechter Kanal korrekt angeschlossen 2. Stimme in Phase – die Stimme muss in der Mitte zwischen den Lautsprechern stehen 3. Stimme gegenphasig – die Stimme scheint völlig losgelöst im Raum zu stehen und hat keine räumliche Darstellung 4. Klatschen – dieses wiederholte Klatschgeräusch dient Tontechnikern dazu, sich mit dem klanglichen Gegebenheiten des Abhörraumes vertraut zu machen. Man kann wunderbar den Nachhall des Raumes an jeder Position einschätzen. Oft sieht man Akustikspezialisten klatschend durch Räume laufen um genau dieses zu tun. Da jeder menschliche Klatscher jedoch leicht unterschiedlich ist und der Klatschende selber akustischen Einfluss hat, ist dieser Track besser geeignet. 5. 315 Hz Test Ton – dieser Ton dient dazu Balance-Unterschiede an der Elektronik festzustellen. Ein an den Ausgängen der Anlage angeschlossenes Multimeter kann wunderbar Kanalunterschiede im Pegel anzeigen. 6. Prof. Johnson demonstriert Raumakustik – eine Multimikrofon-Installation in einem großen Studio dient zur Demonstration räumlicher Darstellung. Prof. Johnson wandert im Saal umher und man kann seiner Stimme und den angeschlagenen Instrumenten akustisch folgen. Er gibt auch ein Beispiel für einen Mikrofonierungsfehler, wie er häufig vorkommt. 7. Demagnetisierungs-Sweep – dient dazu, magnetische Aufladungen innerhalb aller Komponenten einer HiFi-Anlage abzubauen. Sollte regelmäßig durchgeführt werden. Bitte den Hinweis im Handbuch zur Verwendung mit Tonabnehmern unbedingt beachten! 8. Tieffrequenz-Demagnetisierungs-Fade – Da die Frequenzweichen in aktiven wie passiven Lautsprechern die hochfrequenten Töne im Track 7 nicht durchlassen, ist dieser Track speziell für die Demagnetisierung der Bässe gedacht. Nutzen Sie diesen Track keinesfalls zur Demagnetisierung von Tonabnehmern. 9. Einbrenntöne – alle Komponenten Ihrer Musikanlage müssen eingespielt werden, um die bestmögliche Wiedergabequalität zu erreichen. Dieser Track beschleunigt den Prozess enorm. Setzen Sie den Track auf Wiederholung und lassen Sie ihn kontinuierlich laufen. Spielen Sie den Track bei normaler Lautstärke ab. Ihre Anlage wird dadurch nicht beschädigt. Wollen Sie nur eine HiFi-Komponente, jedoch nicht die Lautsprecher einbrennen, oder fühlen Sie sich durch die Töne gestört, so können Sie einen 8-Ohm-Widerstand mit 10 Watt Belastbarkeit zwischen die Enden Ihrer Lautsprecherkabel setzen. Diese Widerstände gibt es für kleines Geld in Elektromärkten und Standardqualität reicht für diese Anwendung aus. Dieser Track ist nicht für das Einbrennen von Tonabnehmersystemen geeignet. Diese müssen mechanisch eingefahren werden. 10. Mono Musikstück in Phase – die Stimme und sämtliche Musiker sollten sich in der Mitte zwischen den Lautsprechern befinden. 11. Mono Musikstück gegenphasig – die Stimme und sämtliche Musiker sollten sich völlig undefiniert im Raum befinden und nicht so scheinen, als kämen sie aus dem Nichts und werden über eine große Breite dargestellt. Je weniger Ihre Lautsprecher hierbei ortbar sind, desto besser bilden sie ab, wenn das Signal in Phase ist. 12. Stereo in falscher absoluter Phase – dieser Track klingt beim ersten Hinhören noch gut, aber wer intensiver hinhört, wird feststellen, dass die musikalische Darbietung nicht wirklich lebensecht ist. Der Track ist zwar in gleicher Phase für links und rechts, aber insgesamt gegenphasig. Das heißt, wenn im Original ein Luftstrom in Richtung der Mikrofone ging, simulieren die wiedergebenden Lautsprecher einen Luftstrom, der vom Zuhörer weggeht. Messtechnisch ergibt sich das gleiche Signal, es gibt jedoch Musikhörer, die den Unterschied wahrnehmen. Wenn Sie es nicht hören, machen Sie sich keine Sorgen, nicht jeder Mensch nimmt diesen Unterschied wahr. 13. Stormy Weather – das Stück der vorherigen Tracks in korrekter Phase und in voller Länge. Die Sängerin Eileen Farrell hatte kurz zuvor ihren 70. Geburtstag gefeiert und man kann das Alter ihrer Stimme wunderbar heraushören. Das Gefühl der Räumlichkeit stammt nicht aus dem Aufnahmeraum, sondern wurde künstlich generiert. Achten Sie auf die Position des Flügelhorns im hinteren Bereich der Bühne. 14. Shiny Stockings – Big Band Jazz mit großem Dynamikumfang. Das Stück fängt sehr ruhig mit einem Pianosolo an und steigert sich immer mehr. Zum Schluss spielen fünf Trompeten, drei Posaunen, fünf Saxophone, akustischer Bass und Schlagzeug. Wenn Ihre Anlage all dies wieder geben kann, ohne die Instrumente verschmieren zu lassen oder vor dem Dynamikumfang zu kapitulieren, dann haben Sie vieles richtig gemacht. 15. Morton Gould: Derivations for Clarinet and Band – Hier spielt eine Big Band und sie haben die Möglichkeit, die Blasinstrumente einzeln herauszuhören. Aufgenommen in der fulminanten Akustik des Medinah Tempels in Chicago. 16. Janácek: Sinfonietta, „The Queen’s Monastery“ – Dieser Track stammt voin der ersten symphonischen HDCD, aufgenommen in der Tschechischen Republik. Es spielen 26 Violinen und eine gleiche Anzahl größerer Streichinstrumente. Enthält viele Solomomente und besonders die Hornstösse bei 3:45 sind interessant. 17. Biebl: Ave Maria – Gigantische Choraufnahme mit 30 Stimmen im Zentrum und weiteren 200 Stimmen an den Seiten. Die räumliche Darstellung geht auf beiden Seiten über die Lautsprecher hinaus. Die Aufnahme wurde im „Kathedralen-Modus“ des anpassbaren Meyerson Symphony Center in Dallas gemacht. 18. Weinberger: Polka and Fugue – Dieses Showstück präsentiert nach einer gemeinsamen Polka alle Instrumente eines Symphonieorchester reihum und auch ihre Position im Orchesteraufbau. Mit Einsatz der Orgel bei 5:38 steigert sich das Orchester im Pegel immer weiter und die Kombination aus Orgel und Bassregistern ist eine Herausforderung für jede Anlage. Die meisten Musikanlagen werden bei hohen Pegeln anfangen zu verzerren. Tasten Sie sich vorsichtig an das Limit Ihrer Anlage heran. Viel Glück!

Inhalt: 1 Stück

20,00 €*

Reference Recordings

Versandkostenfreie Lieferung

Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Flagge der Bundesrepublik Deutschland Made in Germany